Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Zwergenrabatz / Antw:Als Zwerg mit Menschen unterwegs - Pro/Contra
« Letzter Beitrag von Muriel am Heute um 10:07:29 »
Ein Bier auf deinen letzten Satz, Breena!

Ich bin da tatsächlich auch ein bisschen gespaltener Meinung. Ich finde es absolut nicht schlimm wenn man als Zwerg mal nur unter Nichtzwergen ist. Neulich auf einer Con erlebt. Es konnte keiner meiner sonstigen Zwergengenossen kommen, ich bin dann aber trotzdem als Zwergin hin und habe bei einer befreundeten Gruppe Nordleute gelagert. Das fand ich allerdings ziemlich spannend und interessant, denn ich wurde da nicht als ot Freundin behandelt, sondern als Muriel und als das für das sie in der Gruppe stand. Es wurde sehr darauf geachtet mir nicht auf die Füße zu treten. Ich hatte, das muss man schon so sagen, gewisse Sonderrechte. Sehr viele eigentlich eben weil ich Zwergin war.
Das war natürlich der Optimalfall will ich meinen, den es so eher weniger auf Con gibt wenn man mit gemischten Gruppen unterwegs ist. Kann gut gehen, muss aber nicht.

Ich denke allerdings, dass eine sehr große Verantwortung da bei dem Zwergenspieler liegt und man, merkt man, dass es nicht gut läuft, sich ein bisschen umorientieren sollte. Spontan auf Con ist das gut möglich, selbst wenn das bedeutet einem OT Freund mal gehörig IT die Meinung zu geigen und nicht abends mit ihm lachend am Feuer zu sitzen. Das macht für mich das Zwergenspiel auch zu Teilen aus. Dass man eben nicht immer mit allen voll mit gehen muss, ganz gleich worum es geht und wenn es heißt, dass man eine Nacht mal im Gebet an den Großen Schmied verbringt und stundenlang auf einen Amboss schlägt und dabei Gebete brummt...ja, dann ist das eben so.

Kritisch dagegen finde ich es absolut nicht als Zwerg unter Nichtzwergen. Das bringt cooles Spiel und wenn man seine Rolle richtig spielt, dann läuft man auch nicht Gefahr entzwergt zu werden. Ganz im Gegenteil habe ich schon sehr oft die Beobachtung gemacht (am Eigenversucht ;) ), dass die Leute sich in ihrem eigenen Spiel anpassen sobald sie merken, dass sie da vor einem konsequenten It-ichbineinZwerg! sitzen. Und das finde ich ziemlich gut und macht mir persönlich eine Menge Spass das zu ergründen und zu beobachten. It ist es für meine Zwergin wortwörtlich Gold wert.

Dazu muss ich aber natürlich auch bedenken, dass es glaube ich mir als Brillantzwergenspielerin etwas leichter fällt mich in solche Bilder einzufügen, als Zwergen, die dem ganzen eigentlich konservativer gegenüber stehen. Und dass es für jemanden, der dadurch weniger Anknüpfungspunkte hat als ich dann mitunter auch echt blöde auf einer Con sein kann. Aber das muss halt jeder für sich entscheiden und ist von Fall zu Fall und von Gesellschaft zu Gesellschaft abhängig. Wenn ich im Vorhinein weiß, dass sich auf einer Con weitestgehend nur Elfen herum treiben und ich einen Zwerg spiele, der mit Elfen Probleme hat...würde ich vermutlich definitiv nicht als Zwerg dahin fahren.

Andersherum: Nichtzwerge im Zwergenlager.
So ne Sache, finde ich. Da hat Breena schon ganz Recht. Wenn man nur sehr wenige Zwerge hat, dann fällt jedes Langbein natürlich auch auf. Darum finde ich es in diesen Fällen dann umso wichtiger, dass besagtes Langbein (oder was auch immer) sich dem Lager entsprechend anpasst und eben nicht (nur weil er da lagert) überall zugelassen wird. Es ist ja immer eine Frage von wie man es macht.

Im letzten Jahr auf dem Drachenfest waren wir sehr viele Zwerge und hatten 2?3? Menschen im Lager. Zwei waren es glaube ich. Das fiel gar nicht ins Gewicht. WIR haben sie zwar oft und immer gesehen, aber die, die zu uns kamen, haben sie gar nicht als lagerintern wahr genommen. Zumindest ein Großteil davon. Ich dafür befand, dass einer unserer Gäste besser nicht noch einmal kommen sollte, weil er sich leider tatsächlich so benommen hat, als wäre er da zuhause und könne sich alles erlauben. Schnodderte man ihn mal an a la "Du hast hier jetzt gerade nichts verloren" war er beleidigt. Der andere dagegen...ein Paradebeispiel! Balu, der dieses Jahr auch wieder dabei war. Wir waren zwar weniger Zwerge (wenn auch mit 17 immer noch eine gute und vor allem coole Größe), aber er hat seinen Kurs weiter gefahren und unser Spiel um Längen bereichert. Er wusste allerdings auch wann er zu gehen hat, hat sich an die von uns aufgestellten Regeln gehalten und in seiner Vertrautheit mit einigen von uns einen dermaßenen Respekt an den Tag gelegt, dass ich mich immer ein bisschen heimlich gefreut habe, wenn ich ihn wieder anspielen konnte oder er mich angespielt hat. Ich emfpand das als ungemein angenehm ihn dabei zu haben. Er hat sich aber auch quasi heran gespielt an uns und sich seine Platz im Lager verdient. Der hat es einfach richtig gemacht.

Und wieder, wie in so vielen Dingen, von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich würde nicht pauschal einen Nichtzwergenspieler ablehnen, nur weil ich mir sagen "Der verrät unsere Geheimnisse" oder dergleichen. Oder weil ich mir Gedanken mache was das für die "Zuschauer" bedeuten könnte. Ganz ehrlich...wenn ich meinen Bart auspacke, dann interessiert mich gar nicht wie viele potenzielle Neuzwerge ich werben kann. Das ist mir vollkommen egal. Da denke ich nicht dran. Ich rede darüber wenn es sich ergibt, aber ich bin nicht da um Showlaufen auf dem Laufsteg zu betreiben und "You can!"-Plakate zu verteilen um möglichst viele Neulinge anzuwerben, sondern um cooles und intensives Spiel zu haben und mein Rl mal Rl sein zu lassen. Ich spiele auch nicht eine Zwergin um mich von den Meinungen anderer mein Lager betreffend beeinflussen zu lassen oder in der Wahl meiner Spielpartner.

Versteht mich bitte nicht falsch! Es ist mir ein sehr großes Bedürfnis ein schönes Zwergenlager darzustellen, denn das gehört einfach dazu. Das gehört zu einem guten Spiel genauso wie zu einer schönen Stimmung dazu. Ich ziehe aber ganz klar einen Menschen zum Beispiel (wenn er so ist wie oben beschrieben, wenn er eine Spielbereichunger ist) einem "dann wirken wir unzwergischer!" vor. Unzwergischer wirkt man nur genau dann, wenn man die Dinge vorher nicht auf die Kette bekommt und sich währenddessen nicht selber und vor allem seiner Rolle treu bleibt.

Wenn ein Zwergenlager jetzt aber nur aus 5-10 Leuten besteht, ist es für mich ganz klar (in jedem Fall eigentlich) ein Mehrheitsentscheid. Da würde ich auch maximal nur einen superguten Spieler zulassen, als mehrere Nichtzwerge und versuchen die anders unter zu bringen. Einfach weil es für MICH in meinem Spiel komisch wäre in ein Zwergenlager zu kommen...und da erstmal nur Langbeine zu sehen.
Was jetzt aber auch wieder die Frage aufwirft: Wie definiere ich einen superguten Spiele? Und da sind wir wieder bei Brennas letztem Abschnitt....Schwierig! :D Drum einfach in der Gruppe darüber sprechen/beratschlagen und entscheiden und sich dann, sofern es zugunsten des Nichtzwergen ausfällt, ihn sich krallen und VOR der/dem Con (wie heißt das?!) klar machen was er zu erwarten hat und was man von ihm erwartet. Dann sollte es, in meinen Augen, gar keine Probleme geben.

Ich als doch sehr bunter Hund und vor allem auch bekannter Zwerg (ich beschränke mich da jetzt mal auf meine DF Erfahrungswerte) habe gelernt, dass die meisten Leute richtig Bock auf uns haben. Denen ist es egal ob ein oder zwei Menschen bei uns im Lager herum springen, weil sie es gar nicht wahr nehmen. Die interessieren sich so sehr für Interaktion mit uns, dass die sich jedes Mal einen Keks freuen wenn irgendetwas geklappt hat mit den Zwergen. Stichwort: Graues Lager 2017.

Auf kleineren Cons verhält sich das  oft nicht anders. Solange die Nichtzwerge eben wissen wie sie sich zu benehmen haben, ist das kein Problem. Genauso verhält es sich mit den Zwergenspielern unter Nichtzwergen.

Am Ende aber ganz bestimmt auch immer vom persönlichen Geschmack und der persönlichen Einstellung, nicht zuletzt vom bespielten Charakter abhängig. Ich habe weniger Probleme damit. Ich kann es aber vollkommen nachvollziehen wenn jemand sagt "Nein, da gehe ich nicht als Zwerg hin, weil." Eine Pauschalisierung halte ich hier aber, wie so ziemlich überall, für nicht zielführend. Ich finde Spiel unter Zwergen genauso reizvoll wie Spiel unter Nichtzwergen. Aus verschiedenen Gründen :)
2
Charakterkonzepte / Antw:Einstieg in die Materie
« Letzter Beitrag von Odilis am Heute um 08:03:07 »
Herzlich willkommen.
Ich glaube die erste Überlegung sollte in Richtung Charakterdarstellung gehen. Deine Orientalin ist sehr offen und aufgeschlossen, deine Zwergin sollte anders sein, gerade wenn du beide spielen möchtest.

Wir hatten schon öfter Zwerge zu Besuch, die den Rest des DF andere Charaktere spielten. Wäre fürs nächse Jahr auf jeden Fall mal eine Option.

Liebe Grüße





3
Charakterkonzepte / Antw:Einstieg in die Materie
« Letzter Beitrag von Janosch am Heute um 06:59:56 »
Herzlich Willkommen....

Na da hat mal einer nen Tip angenomen perfekt.
Freue mich zu sehen wie sich dein Charakter weiterentwickelt...

Und dann DF 2018?
Schlammagedon Teil 2 - Rückkehr des Braunen?
4
Zwergenrabatz / Antw:Als Zwerg mit Menschen unterwegs - Pro/Contra
« Letzter Beitrag von Breena am 21. August 2017, 16:32:30 »
Ich glaub es ging auch mit der Diskussion nicht um  'Zwerge dürfen nur noch mit Zwergen spielen und in ihrer kleinen Zwergengruppe hocken und grummelig sein und nieeee mehr mit sonst iiirgendwem interagieren' ;) 
Realistisch betrachtet gibts dafür immerhin gar nicht genug Zwergenspieler - und noch weniger mit denen man selbst vllt. zwingend spielen will
Und klar kriegen Nichtzwerge nur was mit vom Zwergenspiel wenn se mit denen zu tun haben - und das Spiel mit Nichtzwergen ist ja auch wichtig um Zwerge überhaupt erst als ne andere Spezies zu etablieren und darstellen zu können.

mMn gehts halt eher darum dass man den Spielern von Nichtzwergen Zwerge halt aber so zwergisch wie möglich präsentieren kann - was eben einfach einfacher und konsistenter wirkt wenn Zwerge mit anderen Zwergen lagern und zu tun haben anstatt iiirgendwo einen einsamen Zwerg unter zig Söldnern, Elfen oder sonstwas zu finden - und selbst dann nen zwergisches Auftreten halt wichtig ist und man nicht jede OT Freundschaft ins IT tragen muss wenns nicht unbedingt passend ist sondern was Reibung dem Zwergenbild da zugute kommt.


Das mit dem Lagern find ich is halt sone Sache - in nem 50-100 Leute starken Orklager falln ne Hand voll Nicht-Orks einfach ma nicht so krass auf. Bei 100 Leuten könnt man 10 Menschen oder sonstwas rein packen und es würd das Bild des Orklagers nach außen nicht nachhaltig stören.
Bei nem kleinen Zwergenlager von 5 bis vllt 20 Leuten fällt halt jeder Nicht-Zwerg viel deutlicher auf - umso kleiner das Lager umso mehr, da falln ja schon Zwergenspieler sehr auf die jetzt nicht die beste Größe für nen Zwerg haben...
Klar kann ein Nichtzwerg im Lager einem irgendwas bringen - aber ist die Frage: könnte er es als jemand der außerhalb des Lagers steht nicht genauso?  Nur halt als Gast und Bekannter anstatt als Teil des Lagers.  Hindert ihn ja keiner dran zum Lager zu kommen und Interaktion zu suchen - nur wär man halt klarer als Nicht-Zwerg von rein zwergischen Anliegen ausgeschlossen und bekommt halt nicht alles im Lager mit, was mMn auch zur geheimniskrämerischen Zwergenart passt die ja sehr auf das geheimhalten von Kultur, Sprache etc. aus ist vor den Augen und Ohren von Nicht-Zwergen (Und damit auf lange Sicht ja auch wieder Spielansätze böte a la 'oooh, wir wolln die zwergische geheimsprache rausfinden - los, lass in deren Lager schleichen und suchen ob wir was finden' - die halt untergraben werden können wenn per se schon zb Menschen im Lager sind die sooo viel Zwergenkram mit kriegen dass man die einfach fragen könnte [übertrieben gesagt 'ach... nen zwergisches wörterbuch und übersetzungstabellen sucht ihr? ach, klar -hier, nehmt meins - ich geh hier ein und aus und krieg alles mit, gibts sonst nochwas was ihr über die zwergische kultur wissen wollt womit ich euch weiterhelfen kann?'] - und es nimmt irgendwo ja auch Zwergenspielern die Chance ihre Kultur zu vermitteln an Fremde wenn es einfach vertraute Nicht-Zwerge im Lager gibt die den Kram genauso erzählen könnten)
Klar - manchma gehts nich anders, blablablub, aber wenns anders geht, dann wärs mMn vorzuziehn.


Irgendwo ists halt auch ein Clash der Spielphilosophien - es wird immer die einen und die andern geben und man wird sich nich ganz grün sein geschweige nen wirklichen Kompromiss finden.




5
Zwergenrabatz / Antw:Als Zwerg mit Menschen unterwegs - Pro/Contra
« Letzter Beitrag von trim vom Berg am 21. August 2017, 10:34:17 »
Ich finde Borom hat es gut beschrieben und möchte noch ergänzen, dass ein "internes" Zwergenspiel deutlich effektiver auf potentielle Neuzwerge wirkt, wenn es öffentlich stattfindet:

Also beim Feiern in der Taverne, beim gemeinsamen Einkaufsbummel durch die Schmiedegasse oder Waffenläden, oder einer angeregten Diskussion über neue Bierkrüge, um mal Beispiel zu nennen.
6
Zwergenrabatz / Antw:Als Zwerg mit Menschen unterwegs - Pro/Contra
« Letzter Beitrag von Borom Hammerfaust am 20. August 2017, 12:29:04 »
Grundsätzlich darf jeder Spieler die Rasse spielen die Er oder Sie möchte. Wir können es nicht verhindern. Maximal können wir den Charakter ignorieren. In wie weit ihm oder uns das mehr oder weniger Spiel bringt werden wir sehen.

Zwerge bleiben lieber unter sich das mag stimmen und wenn mehrere Zwerge auf einem Con sind dann sollten die sich auch immer zusammen finden. Aber das ist nicht immer möglich. Nur weil da jemand einen Zwerg spielt kenne ich den Spieler nicht so gut wie die Leute mit denen ich auf Con gefahren bin und wenn das dann auch noch meine Frau und Kinder sind ist es vollkommen logisch. Das ich da nicht ausziehe und in das Zelt des anderen unbekannten Zwergs ziehe. Es ist auch schwierig immer die SL anzuschreiben ob dort auch noch andere Zwergenspieler sind. Sicherlich kann es funktionieren aber es gibt keine Garantie das der andere Zwerg auch wirklich etwas mit einem zu tun haben will oder gar das ganze Con auf einander hocken will. Es gibt zum Beispiel im Roten Lager seit längeren einen Zwerg der bis heute nicht mal im Zwergenviertel war.

Auch die Variante gar keinen Zwerg zu spielen als einen Zwerg unter Nichtzwergen sorgt meiner Meinung nach nur dafür das es noch weniger Zwerge gibt als es jetzt schon sind.
Außerdem manchmal sorgt ein gutes Zwergenspiel unter lauter Nicht-zwergen dafür das ein Spieler Lust bekommt einen Zwerg zu spielen. So passiert bei Beldas. Den ich als Spieler auf dem Conquest of Mythodea kennengelernt habe und dort sehr häufig mit mir rumgelaufen ist und nun Zwerg spielt. Und bevor die Anmerkungen kommen, das ich dort in einem Lager Nichtzwerge hockte war komplett IT erspielt. Davon war nichts konstruiert sondern war so vor Jahren auf einem Con passiert und sorgte nun zu der Konsequenz. Natürlich hätte ich dort auch ein Mitglied der anderen Rasse spielen können aber dann hätten wir vielleicht jetzt einen Zwergenspieler weniger.

Bezüglich des Beispiels mit den Orks. Ja die haben einen riesigen Zulauf. Das liegt aber primär daran das Sie sehr viel internes Spiel haben das die Leute fesselt und das Sie einfach geil aussehen. Das sind durchaus Punkte in denen wir uns orientieren können. Beim Aussehen haben wir glaube ich schon keinen schlechten Stand. Das interne Spiel ist aber auf jeden Fall noch ausbaufähig.

Das reinrassige Lager zwingend notwendig ist halte ich nur für bedingt sinnvoll. Punkt 1 auch die Orks haben nicht nur Orks im Lager da laufen auch ein paar Langbeiner oder Fuchswesen und der gleichen rum. Punkt 2 wenn das Langbein eine sinnvolle Rolle fürs Lager spielt bringt es sogar extra Spiel. So hat Balu unserem Viertel dadurch gut gedient, dadurch das er Kontakte zu Organisationen hatte zu denen ein Zwerg nicht unbedingt Zugang hat. Dadurch wurde wiederrum über ihn auch das Zergenviertel für diese Organisationen anspielbar. Was auch wieder Spiel bringt.

Fazit: Ja zu Grüppchenbildung unter Zwergen, solange es die OT-Verhältnisse zulassen. Ja zu konzentrierten Zwergenspiel mit allen Andersartigkeiten. Nein zu vollkommener Isolation der Zwerge und nein zu lieber keinen Zwerg spielen als einen unter Nichtzwergen.

Wir müssen wachsen. Wir müssen Leute für das Zwergenspiel begeistern. Das schaffen wir meiner Meinung nach nicht wenn kein Nichtzwerg bei uns reinkommt.
7
Charakterkonzepte / Antw:Einstieg in die Materie
« Letzter Beitrag von Luna am 19. August 2017, 11:07:12 »
Ist in der nächsten Planung mit drin :) obwohl ich da eig gerne weiter meine Orientale spielen möchte^^
8
Charakterkonzepte / Antw:Einstieg in die Materie
« Letzter Beitrag von Gantos Zottelbart am 18. August 2017, 11:42:41 »
Willkommen bei den Zwergen liebe Luna,

bin mal gespannt auf die ersten Bilder ;-)

Hast du das DF mal eingeplant?

Baroschem
Gantos Zottelbart
9
Vorstellung / Antw:Frigga von den Poings d'Acier
« Letzter Beitrag von Gantos Zottelbart am 18. August 2017, 11:32:26 »
Grüße dich Frigga und alle anderen mitzwerge aus deinem Klan...bestelle meinen lieben Bruder Volrier mal schöne Grüße von mir.

War nicht früher auch noch ein anderer Zwerg mit Volrier unterwegs im Roten gewesen? Ich freue mich auf jeden Fall schon tierisch, wenn das Zwergenviertel so ein riesigen Zuwachs bekommt. Da freut man sich ja um so mehr auf das Jahr 2018 und ich hoffe sehr, dass ich auch Urlaub bekomme.

Baroschem
Gantos Zottelbart
10
Charakterkonzepte / Antw:Einstieg in die Materie
« Letzter Beitrag von Luna am 18. August 2017, 11:08:35 »
Huch das war letztes Jahr.... Himmel wie die Zeit verfliegt. Ich adde dich mal
Seiten: [1] 2 3 ... 10