Autor Thema: Klaus' Zwerg  (Gelesen 3583 mal)

Offline Klaus Hammelgut

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Klaus' Zwerg
« am: 25. August 2013, 12:58:08 »
Ich habe vorhin gemerkt, dass ich mein Konzept wohl besser hier nochmals reinstelle. Eine Bessere Überschrift gibt es, wenn ich endlich einen Namen für meinen Zwerg habe.

Zitat
Als grobes Grundkonzept möchte ich einen Zwerg mittleren Alters aus dem Mittelstand spielen. Er soll, wie eigentlich alle Zwerge, störrischer und konservativer Natur sein. Ausserdem soll er eine starke Bindung zu seiner Familie und seinen Vorfahren zeigen. Er mag Menschen und Elfen nicht sonderlich gerne, hegt aber auch keinen Hass gegen sie. Orks hingegen sind die Urfeinde seines Volkes und damit auch seine Feinde. Mein Zwerg soll im Schwertransport-Gewerbe tätig sein, das heisst: Temporärer oder permanenter Ausbau von Tunneln, um einen möglichst effektiven Abtransport von Schutt, Geröll und abgebauten Materialien von Grabungsstätten zu gewährleisten. Habe da schon einige Ideen, die nur noch festgehalten werden wollen. (Herkömmliche Loren und Schienen aus Metal gehören nicht dazu. So etwas finde ich doof. )

Ich war gestern Abend fleissig, nachdem ich die Skizze wiedergefunden habe. Ich habe das ganze noch etwas modifiziert und möchte sie nun gerne euer Kritik aussetzen:

Geplant ist, dass auf die grauen Streifen noch Runen kommen. Die Hose soll so weit von der Kotte verdeckt werden, dass man die Knieschoner noch zur hälfte sieht. Was haltet ihr von den vier Abstufungen des Oberteils? Diese sollen jeweils aus einzelnen Stoffteilen gemacht werden und später ineinander gesetzt werden, sodass ein Eindruck von mehreren Schichten entsteht. Meint ihr die lassen mich länger wirken, wenn ich sie nach unten hin ineinander setze und sie somit enger werden? Auf der Skizze sind an den Armen nur zwei Falten zu sehen, ich glaube ich werde aber drei daraus machen. Ach ja, die Hosen werden übrigens auch aus Wolle gemacht.

Zitat
Die folgende Liste soll mich motivieren.
Todos:
- Klamotte (hier steht das Konzept schon, muss nur die doofe Zeichnung wiederfinden ...)
- Schuhe
- Kopfbedeckung
- Arbeitsausrüstung (Helm, Schürze, Werkzeuge, Skizzen, ...)
- Name und Stammbaum (auswendig lernen o.O)

Ich bin mir sicher, dass ich noch einiges Vergessen habe. Falls euch was auffällt ergänzt mich doch bitte. Wenn ihr Ideen oder Kritik zu meinem groben Konzept habt, dann schreibt mir die doch bitte.

Offline Baldurin

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 232
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #1 am: 25. August 2013, 14:29:53 »
Das Design gefällt mir.

Ich würde aber die grauen streifen nicht aus Wolle sondern auch aus Leder machen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Offline Klaus Hammelgut

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #2 am: 25. August 2013, 17:29:53 »
Das ist auch eine gute Idee. Habt ihr schonmal Leder gefärbt oder würdet ihr das bereits gefärbt beim Händler beziehen?

Offline Baldurin

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 232
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #3 am: 25. August 2013, 20:03:25 »
das ist ein Thema das wie geschaffen für Kelgar ist....er ist der Leder-Zwerg :D
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Online Andra Kupferbart

  • Zwerg
  • Ältester
  • *
  • Beiträge: 542
  • #MakeZwergenspielGreatAgain
    • Profil anzeigen
    • Werkelblog
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #4 am: 25. August 2013, 20:10:47 »
Ich würd es bereits gefärbt vom Händler beziehen. Der hier hat eine unglaubliche Auswahl in allen Farben:
Lederversand Berlin - http://stores.ebay.de/jlxleder

Schöner Entwurf übrigens. Dürfte stauchen, denke ich. Sieh nur zu, dass du die Säume etwas versteifen kannst, das macht breiter, mEn.
Ich nehme an, du wirst dir dazu eine einfache Untertunika nähen, oder? Dafür würde ich dir Leinen empfehlen. Im Sommer wird es so warm mit der Wolle, dass du für jede ausziehbare Schicht dankbar bist, also könntest du die Untertunika so gestalten, dass du sie auch kurzzeitig mal eben so tragen kannst und immer noch zwergisch aussiehst. Aber grundsätzlich denk ich, das wird schick so. Ich besitze ein ähnliches Kleidungsstück, das macht auch eher breit vom Schnitt her.

Nach welchem Hintergrund soll der Zwerg eigentlich gespielt werden?
« Letzte Änderung: 25. August 2013, 20:12:40 von Andra Kupferbart »
[triggering intensifies]

Offline Klaus Hammelgut

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #5 am: 25. August 2013, 21:53:49 »
Als Unterkleidung werde ich für den Anfang wohl die Bruchen und Hemden benutzen, die ich bereits für meine anderen Charaktere habe. Mir ist bewusst, wie warm Wolle ist. Ich lasse es mir aber nicht nehmen, trotzdem auch im Sommer in Klamotten rumzulaufen. (Ausser ich stehe an der Schranke zum LKL, aber das ist eine andere Geschichte ... ;)) Daher kommt eine zwergische Untergewandung als letzte Priorität.
Das mit den Versteifungen habe ich mir auch schonmal überlegt. Was benutzt du dafür? Ich habe an normalen Draht gedacht, obwohl der unter dem Gewicht der Wolle die Form wohl eher nicht beibehält.

Was genau meinst du mit Hintergrund?
Also an Vorlagen aus Buch und Film wollte ich mich eher in Richtung Herr der Ringe bedienen. Allerdings nehme ich auch andere Sachen in meine Gewandung oder in mein Konzept auf, sollte mir halt einfach gefallen und schlussendlich gesamthaft stimmig werden. :P
Diese Vorlagen sollen mir aber nur Ideen liefern. Am Ende möchte ich mir den Hintergrund am liebsten selbst zusammenschustern, bzw. Teile von den bereits bestehenden Hintergründen übernehmen. Ich möchte mich auf jeden Fall gerne der üblichen Binge (der Name ist mir gerade entfallen ... ;)) anschliessen. Ich muss mir noch überlegen, ob ich mich hier einem Clan anschliesse oder ob ich eventuell mit ein paar schweizer Zwergen einen neuen Clan gründe.

Offline Kelgar Donnerkeil

  • Administrator
  • Meister seines Fachs
  • *****
  • Beiträge: 257
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #6 am: 26. August 2013, 09:23:38 »
Hola Klaus,

wie bereits mehrfach erwähnt freue ich mich, dass du endlich mit dem Zwerg anfängst. :P

@Leder: Geht natürlich beides. Kommt immer darauf an was dir lieber ist. Selber färben ist mMn für den Anfang ein wenig "tricky". Zumindest ich habe immer noch das Problem den richtigen Farbton zu treffen und Gleichmäßigkeit reinzubringen. Sofern du so etwas gern vermeiden möchtest ist Andras Tipp schon mal nicht schlecht.

Aber evtl. möchtest du ja diesen "selfmade look" und verzichtest lieber auf die professionell gefärbten Lederteile?

@Versteifung: Was genau willst du steif machen? (Man verzeihe mir den Wortwitz :P)

Beim Leder würde ich wachsen empfehlen, ansonsten kannst du sicherlich mit starrem Draht bei den Klamotten arbeiten. Wohlgemerkt müsste man da gewiss mal rumprobieren wie schnell sich sowas verbiegt wenn man stürzt etc.

An sich keine schlechte Idee. Könnte mir das bei ein paar meiner Klamotten auch gut vorstellen. Falls du Lust hast, probier es aus und berichte. ;)

LG
Dennis

Online Andra Kupferbart

  • Zwerg
  • Ältester
  • *
  • Beiträge: 542
  • #MakeZwergenspielGreatAgain
    • Profil anzeigen
    • Werkelblog
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #7 am: 26. August 2013, 10:57:42 »
Versteifen (höhö... höhöhö... versteifen. ;D ) geht auch mit dickem Wollfilz, Draht wär mir da zu unsicher. Ich hab die Schulterpartien meiner Tunika mit mehreren Lagen Wollstoff gefüttert, das ging auch halbwegs gut, könnte aber besser sein. Zusätzlich dazu halt das Leder mit Wachs behandeln und es dadurch etwas härten, Anleitungen dazu gibt's wie Sand am Meer. Und wenn nicht, teilt der gute Kelgar bestimmt auch sein Wissen mit dir... ;)

Mit Hintergrund meine ich in der Tat, ob dein Charakter auf einem festen, konsistenten Hintergrund aufgebaut ist (bspw. Warhammer, Tolkien, DSA, D&D, Heitz - wobei ich letzteren nicht nehmen würde *hust*), oder ob du dir hier und da was raussuchst, das dir gefällt und was eigenes daraus bastelst. Aber die Frage hast du ja schon beantwortet.

Untergewandung: Klar, mach, wie es dir beliebt. Wenn das geringere Priorität hat, kommt das auch später, logischerweise.
[triggering intensifies]

Offline Klaus Hammelgut

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #8 am: 26. August 2013, 19:19:09 »
Versteifen (... so jetzt reicht's aber :P) wollte ich eigentlich den unteren Teil der Kotte, sonst fallen die immer so in Längsfalten und das macht bekanntlich lang. Ich werde wohl ausprobieren eine Kombination von Leder und Draht zu verwenden. Das Ganze soll am Schluss, auch trotzdem noch ein bisschen beweglich bleiben. ;)

Danke übrigens für die ganzen Tips! :D

Online Andra Kupferbart

  • Zwerg
  • Ältester
  • *
  • Beiträge: 542
  • #MakeZwergenspielGreatAgain
    • Profil anzeigen
    • Werkelblog
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #9 am: 26. August 2013, 23:46:34 »
Im Zweifelsfall wäre ich eher für dünnes Metallband als für Draht, denke, das bringt bessere Ergebnisse. Aber probier erstmal aus, ich nehm gern am Lernprozess dazu teil.
[triggering intensifies]

Offline Kurtak

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 17
  • naturalmente
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #10 am: 27. August 2013, 06:39:06 »
Ich würde entweder Lederstreifen nehmen oder einfach ein dickes Band (Also einen Stoffriehmen) an den Kannten unternähen. Das hätte den Vorteil, dass du das Ganze auch mal waschen könntest. Ich hab meine Lederteile fast alle angebördelt oder mit versteckten Reißverschlüssen dran genäht, nur für diesen Zweck.

Das Orginal!

Offline Klaus Hammelgut

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #11 am: 27. August 2013, 22:03:58 »
Die Wolle werde ich sowieso von Hand waschen müssen. Ist das mit Leder denn wirklich so ein grosses Problem?

Offline Baldurin

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 232
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #12 am: 27. August 2013, 22:26:56 »
ich habs einfach per hand in der badewanne gewaschen und langsam trocknen lassen alles gut nix passiert
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Offline Odilis

  • Administrator
  • Meister seines Fachs
  • *****
  • Beiträge: 464
    • Profil anzeigen
Antw:Klaus' Zwerg
« Antwort #13 am: 16. September 2013, 14:16:46 »
Ich habe für meinen Sohn auch ein paar Teile mit Lederverschluss, die ich in die Waschmaschine stecke.

Das Leder wird so nach 2 Jahren ziemlich brüchig und muss ersetzt werden.
Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.