Autor Thema: Essensplanung  (Gelesen 10358 mal)

Offline Gantos Zottelbart

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 469
    • Profil anzeigen
Essensplanung
« am: 02. Februar 2018, 13:59:59 »
Hallo liebe DF Zwerge / bonjour Nains(google Übersetzer^^),

wie ihr ja alle bemerkt habt, wird dieses Jahr ein riesiges Zwergen-Drachenfest!

Wie planen wir das Essen? Gemeinschaftsküche? Grüppchen-Küche? da gibt es einiges, was wir noch zu klären haben!

Gemeinschaftsküche: Da wir so viele Zwerge sind, könnte man die Gemeinschaftsküche auf Dosenfutter beschränken. Wir haben einen Riesen Topf und die einzige Arbeit die man hätte => Dose auf, Kochtopf befüllen, umrühren, fertig. (das Topfspülen sollten wir uns vorort dann aufteilen). Ein gemeinschaftliches Stadt Happa Happa wäre da ohne weiteres ja auch möglich....Dose bleibt dann einfach mal zu^^.


Was auf jeden Fall gut geklappt hat: JEDER SPÜLT SEINEN MIST SELBER!!!  ;) UND RÄUMT DEN AUCH WEG!!!

bis dahin....BAROSCHEM...man was freue ich mich auf euch!
Gantos Zottelbart vom Klan der Zottelbärte. Braumeister und Krieger des Klans

Offline Odilis

  • Administrator
  • Ältester
  • *****
  • Beiträge: 675
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #1 am: 02. Februar 2018, 15:06:59 »
Ich wäre eher für Eigenversorgung oder Gemeinschaftsküche in kleineren Gruppen.

Wenn Dosenfutter, dann kann sich das ja auch jeder selbst warm machen, ist weniger Aufwand -
die 50 Dosen Ravioli Tagesration wollen ja auch eingekauft, geschleppt und geöffnet werden.
Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.

Offline trim vom Berg

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #2 am: 03. Februar 2018, 11:53:23 »
Ich bin auch für Eigenversorgung, Das kochen ist recht viel Aufwand und frisst sehr viel Zeit.

Außerdem, das bischen was ich futter kann ich auch trinken ;)

Ein Gemeinschaftsessen fände ich allerdings auch gut, Sei es eine gemeinsame Brotzeit, wo jeder was beisteuert oder eben eine Buchung bei Medoc (oder jemand anders). Ein eher öffentliches Gelage mit essen wäre natürlich auch imposant, vielleicht mit alle Zwerch im Durstigen Dolch eine Brotzeit.
Trim Salar Steini - Erster Obererzgartenzwerg der Seele des Grünen Lagers, Meisterbarde vom Klan der Diamantäxte

Offline Borom Hammerfaust

  • Administrator
  • Vollzwerg
  • *****
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #3 am: 05. Februar 2018, 01:10:42 »
Der gravierende Vorteil einer Gemeinschaftsküche ist das alle Zwerge zur gleichen Zeit Essen. Das gibt einerseits die Möglichkeit das alle zur gleichen Zeit mit dem Essen fertig sind womit sich gemeinsame Aktionen leichter planen lässt.

Außerdem kann man sich beim Essen auch immer zusammenfinden um sich auszutauschen. Vor allem wenn einige Zwerge auf dem ganzen Con unterwegs sind.

Die Gelage außerhalb des Viertels benötigen auch etwas Vorbereitung. Wenn wir alle zusammen irgendwo essen gehen dann sollten die darauf vorbereitet sein 50 Portionen auf einen Schlag rausgeben zu können.

Ich bin eindeutig für die Gemeinschaftsküche. Ich verstehe aber auch das es für 16 Leute eine ganz andere Sache ist als für 50. Daher würde ich vorschlagen das wir die Aufgaben aufteilen. Einen Lagerverantwortlichen der/die weiß was da ist bzw. was gebraucht wird. Und dann vielleicht 1 oder 2 Köche die sich abwechseln. Und zum Betriebsausflug machen wir einen Essens-Ausflug.
Elfe zu Borom: Wir mögen Zwergen wir handeln auch mit Ihnen
Borom zu Elfe: Wir handeln auch mit Elfen aber als Ware.

Offline trim vom Berg

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #4 am: 05. Februar 2018, 07:43:09 »
hmm - Vielleicht gibts französische Küche ? Haben die Franzosen vielleicht zufällig einen Sternekoch in ihren Reihen?
Trim Salar Steini - Erster Obererzgartenzwerg der Seele des Grünen Lagers, Meisterbarde vom Klan der Diamantäxte

Offline Ingra

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #5 am: 06. Februar 2018, 00:29:57 »
ihh Froschschenkel und Schnecken!*scherz*  Na evtl wären logistisch auch 2 Küchen möglich/besser. Ansonsten hab ich kein Problem mit selbstverpflegung. Essen auf Con gibts dann wenn Zeit ist und nur "Fingerfoot" oder was aus der Stadt.

Grüße Kate

Offline Gantos Zottelbart

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 469
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #6 am: 06. Februar 2018, 09:50:53 »
oder es sollten sich halt wirklich kleine Gruppen zusammen finden, die Essen machen. Wenn man sachen übrig hat wird das ja meistens eh hand in hand geregelt, wenn einer gerade mal seine Essensgruppe verpasst hat. Da wir ja meistens feste Zeiten haben, wo wir was geplant haben, müssen sich die Leute halt selbst organisieren. Ich möchte ungern 2 Spieler damit beauftragen für den Rest zu Sorgen...ist ja schon immer maga lieb, dass unsere Köche das für die kleine Zwergentruppe gemacht haben :-* (noch mal ein riesen LOB an euch)
Aber so eine Riesen Truppe mit essen zu versorgen, wird dann doch eher ne Tagesaufgabe und lässt ja kaum spiel mehr übrig.
Gantos Zottelbart vom Klan der Zottelbärte. Braumeister und Krieger des Klans

Offline Olana Eisenweber

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 387
  • Zwergin. IT wie OT.
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #7 am: 06. Februar 2018, 12:18:37 »
Wie wäre es, wenn man einfach Brotzeit für alle "bereit" stellt und vielleicht Tassensuppen.
Dann muss keiner kochen und jeder kann sich ein Brot machen, wenn er gerade Zeit hat.
Wem das nicht reicht, der kann ja immer noch warm in der Stadt Essen.
Zara'n ve gurzadul okwa gurzad, gurzad untuk ubazan.
Zara'n untuk ubazan okwa gurzad, gurzad untuk vrakarul.
Zara'n untuk vrakarul okwa gurzad, nikhad berdo'ul ke khor uvras.

Offline Tundrin Eisenbrecher

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #8 am: 06. Februar 2018, 19:39:54 »
Ich und die Mädels machen wieder selbst verflegung !

Offline Tundrin Eisenbrecher

  • Zwerg
  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #9 am: 11. Februar 2018, 14:55:41 »
hi Leute

ich habe mal überlegt das wir einen Caterer nehmen das wäre ca 8 bis 15€ pro Kopf pro Tag
dan haben wir ein gutes Essen ohne den ganzen aufwand: Einkaufen, verarbeiten, Kochen und Spühlen.

als Beispiel ein Eintopf verkaufe ich auf der Abeit für ca 8 € der Liter
oder Rinderbraten mit Kartoffel und Gemüse kommen auf ca 15€ pro Kopf

so was das Warmhalten ist auch kein Problem ich kann 3 Profi Warhmhalte Geräte

das einzige was wir machen müssen ist mit wyvern Klären

 

Offline Odilis

  • Administrator
  • Ältester
  • *****
  • Beiträge: 675
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #10 am: 11. Februar 2018, 17:06:29 »
Danke für den Vorschlag. Wie sähe das praktisch aus? Die Caterer würden täglich anfahren und oben vom Malteserplatz aus alles zu uns in das Gruppenzelt bringen?

An unsere Teilnehmer: Bitte kommentiert den Vorschlag. Es ist wichtig, dass wir erfahren, wie ihr darüber denkt.

Wir hatten im letzten Jahr einen Essensbeitrag von 40 Euro (auch bei Anreise Samstag), davon entfielen ca 10 EUR aufs Frühstück und 9 Euro auf nichtalkoholische Getränke. Je warme Mahlzeit verblieben 2,40 Euro/Person/Tag für die Küchenorga zur Planung.


Wir müssen sowieso mit der Essensplanung abwarten, bis die Platzsituation geklärt ist und können dann erst weiter überlegen.

Selbst wenn wir "nur" ein gemeinsames Frühstück machen wollen, wären das - wir kalkulieren mit einer Frühanreise von 50 Leuten (50 Personen/8 Tage = 400 Mahlzeiten) - folgende Mengen:

Brot 24 kg
Schwarzbrot 6 kg   
Konfitüre   5 Gläser Erdbeere/Kirsche
Nutella 8 Gläser
Aufschnitt, abgepackt   4 kg
Salami in Scheiben 4,8 kg
Schinken 2,6 kg
Leberwurst(Glas) 8 Gläser
Margarine/ Butter 5 kg
Käse in Scheiben 7 kg
Kaffee 6 kg
Tee  120 Teebeutel
Milch   24 Liter
Hagebuttentee, Pfefferminztee 4 Pakete
Würfelzucker,  4 Pakete
Obst/Rohkost 24 kg

Das alles muss irgendwo gelagert und gekühlt werden. Den Platz haben wir momentan nicht.


« Letzte Änderung: 11. Februar 2018, 17:47:56 von Odilis »
Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.

Offline Ingra

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #11 am: 11. Februar 2018, 18:32:41 »
Für mich wäre ein Caterer okay bei 8 euro den Tag und mit bis zwei Tage 15 euro (MI/SA z.B.) wenn dann alle Mahlzeiten drin sind. Wenn das frühstück nochmal extra wäre nicht.

Grüße Kate

Offline Olana Eisenweber

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 387
  • Zwergin. IT wie OT.
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #12 am: 12. Februar 2018, 01:56:12 »
Das sehe ich wie  Nara.
Zara'n ve gurzadul okwa gurzad, gurzad untuk ubazan.
Zara'n untuk ubazan okwa gurzad, gurzad untuk vrakarul.
Zara'n untuk vrakarul okwa gurzad, nikhad berdo'ul ke khor uvras.

Offline Borom Hammerfaust

  • Administrator
  • Vollzwerg
  • *****
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #13 am: 13. Februar 2018, 09:51:21 »
Wir können immer noch den Kühlwagen vom Solch verwenden.
Damit brauchen wir nur jemanden der den Überblick behält.
Elfe zu Borom: Wir mögen Zwergen wir handeln auch mit Ihnen
Borom zu Elfe: Wir handeln auch mit Elfen aber als Ware.

Offline Odilis

  • Administrator
  • Ältester
  • *****
  • Beiträge: 675
    • Profil anzeigen
Antw:Essensplanung
« Antwort #14 am: 13. Februar 2018, 12:00:30 »
Stimmt,
wir könnten vorher die Lebensmittel packen und dann vorsortiert nach Tagen (Abholung Sonntag, Abholung Dienstag etc) beschriftet/markiert einlagern. Dann kann auch jeder abholen und es muss nichts zusammengesucht werden.

Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.