Autor Thema: Ylva Zündelbart  (Gelesen 1556 mal)

Offline Ylva

  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Ylva Zündelbart
« am: 17. Januar 2018, 02:01:15 »
Seid gegrüßt!

Wuhu, seit Tagen sitze ich hier wie ein Kobold im Schmelztiegel und warte auf meine Freischaltung für's Forum. Und endlich ist es soweit!

OT ist mein Name Victoria/Vic/Tory oder Ylva, 27 Jahre alt und lebe mit meiner Frau, unserem Sohn und unserem Hund im schönen Thüringen. Ich habe vor einiger Zeit Mittelalter-Reenactment betrieben, bin da aber raus und habe mich dank einer guten Freundin dem LARP zugewandt. Das ist nun aber schon eine Weile her, ich habe nur ein einziges Con zum Schnuppern besucht. Dann kam mir das RL dazwischen. Nun bin ich aber soweit fit, voller Ideen und... fühle mich ein wenig ratlos. xD

Nungut. Vielleicht ist es für einen blutigen Neu-Larpling nicht gerade die beste Idee mit einer Fremdrasse zu beginnen, aber:
Zum einen mag ich die Rasse in jedwedem Universum einfach und zum anderen habe ich mit 1,63cm Körpergröße und einer sehr stämmigen Statur mit stolzen 100Kg durchaus zwergische Maße. Von meinen Interessen und meinem Wesen her denke ich, dass ich einen besseren Zwerg als Menschen abgebe.

Momentan habe ich als einziges Con-Ziel das Drachenfest 2018. Nun wollte ich da eigentlich mit der besagten Freundin und ihrer Gruppe reisen, die sich wohl im Goldenen Lager aufhalten. Ich habe dort auch weitere Bekannte, aaaaber... das erscheint mir zunehmend wenig sinnvoll. Zum einen, weil die Gute dieses Jahr im Chaos-Lager sein wird und ich da als Zwerg überhaupt nicht rein passe. Zum anderen, weil ich den Eindruck habe, dass es mir in einem zwergischen Lager einfach besser gehen würde, da ich dort weniger fremd bin als in Gold. Es passt einfach besser. Wenn ich unbedingt in Gold spielen wollen würde, würde ich mir wohl einen nicht-zwergischen Charakter zulegen, weil das rein logisch mehr Sinn macht. Nur habe ich darauf keine Lust.

Worauf ich aber Lust habe, ist meine zwergische, angehende Alchemistin Ylva Zündelbart zu spielen. Ihr Nachname ist ein Beiname und stammt von der Vorstellung, wie ich mit Bart an einem feurigen Experiment arbeite, dass dank Murphys Gesetz etwas außer Kontrolle gerät und meinen Bart dezent anzündet. Ich musste lachen und fand die Idee ganz nett. (Nicht, dass ich vor hätte, irgendetwas potenziell gefährliches auf Con zu machen. Ich bin ein durchaus vernünftiger Mensch. Meistens)
Ylva ist 116 Jahre als und verlässt ihre Heimat um neue Erkenntnisse zu erlangen, alte Vorgehensweisen zu perfektionieren und  somit das Wissen ihres Volkes zu mehren. Das tut sie größenteils auch deswegen, weil sie untypisch für einen Zwerg recht neugierig ist und weit mehr sehen und erkunden möchte, als nur die Wände der Hallen ihres Klans. Ansonsten ist sie, als treues, ehrliches, stures, lösungsorientiertes und geduldiges Wesen durch und durch Zwerg. Sie schätzt die Tradition ihres Volkes und das Erbe ihrer Ahnen ebenso wie gutes Essen und ein Fass Bier.

Nun grübel ich aber noch darüber, wo ihre Heimat sein soll und zu welchem Klan sie gehört.
Ich habe einen ähnlichen Text ins Zwergenheim-Forum gestellt und bekam dort auch schon Feedback. Was mir ganz gut gefiel ist die Vorstellung, meinen Zwerg an die Zwerge in Mittelerde anzulehnen und mich darauf zu beziehen - was für mich keine schlechte Wahl ist, da ich mit den Werken Tolkiens vertraut bin. Ich habe aber auch "Die Zwerge" von Markus Heitz gelesen, allerdings weiß ich, dass die Bücher ungern als Referenz genommen werden. Wobei ich einige Dinge aus den Büchern durchaus gelungen finde.
Ich kenne mich auch mit nordischer Mythologie ein wenig aus, aus der ja nun auch viele Zwergennamen von Tolkien übernommen wurden. Allerdings sind die Zwerge dort eher verschlagen und hinterlistig wie die Dritten aus Heitz' Romanen und das widerspricht dann doch eher dem Bild, was man generell so von Zwergen aus HdR, Hobbit, DSA, Warhammer und Co hat.
Mit DSA kenne ich mich wenig aus, obgleich ich mit Freunden P&P anfangen werde und wir uns auf Aventurien geeinigt haben. Ich werde mich dazu also auch belesen.
Von Warhammer habe ich keine Ahnung.
Es geistern seit gestern auch einige Ideen zu einer eigens von mir erdachten Geschichte um die Herkunft meiner Zwergin in meinem Kopf, allerdings finde ich es weniger gut, von einem Ort zu stammen, den keine Sau kennt.
Tja, so viel zu den Gedanken um die Herkunft meiner Zwergin.

Grob habe ich da zumindest ein paar grundlegende Vorstellungen:
  • Ihr Klan sollte über ein paar Gelehrte verfügen und Alchemie nicht grundsätzlich ablehnen, obgleich reine Magie natürlich nach wie vor verpöhnt ist.
  • Ylva kommt aus einer Zwergen-Binge und ist unter Zwergen aufgewachsen. Also in irgendeinem netten Gebirge ohne sonderlich großen Kontakt zu anderen Rassen.
  • Auch wenn sie ihre Reise in fremde Gefilde und das Abenteuer genießt, vermisst sie die Hallen ihrer Heimat und wird öfter Briefe an ihre Familie schicken. Also ich möchte nicht diese "Ausgestoßen, weil anders und macht daher ihr eigenes Ding"-Schiene fahren. Ylva soll sich mit ihrer Heimat verbunden fühlen.

Wie macht ihr das denn so? Woher stammen eure Zwerge? Kommt ihr alle aus einem Universum, haltet ihr euch strikt daran, wird eher gemischt oder ist das von Con zu Con irgendwie ein bisschen anders?

Was ich aber zumindest schon einigermaßen fest habe, ist das Aussehen:
Entwürfe meiner Zwergenklamotte
https://picload.org/view/ddcaggaa/img-20180113-wa0011.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggar/img-20180112-wa0011.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggdw/dsc_0866.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggdi/dsc_0865.jpg.html

Ich improvisiere hier ein bisschen. Die Mütze ist eine Lederkappe mit Fellbesatz aus Kaninchenfell, die ich selbst genäht habe. Die Weste bastel ich momentan aus einem MA-Hemd aus derbem Wollstoff, aus dem ich leider rausgemoppelt bin. Die Säume jeder Klamotte sollen mit Borten versehen werden. Naja, momentan besticke ich den Saum der Weste, weil ich kein Geld für Borten, aber jede Menge Faden, Zeit und Kreativschübe habe.
Bei den Farben bin ich mir nicht sicher... ich dachte an olivgrün, grau und brauntöne. Gürtelschnalle und das graue Zeug an den Schuhen wird Metall. Ich habe tatsächlich auch versucht, mit sehr dünnem Silberdraht zu sticken, aber irgendwie hat das nicht so ganz geklappt, wie ich wollte.
Es kommen auf jeden Fall noch Handschuhe dazu, den Entwurf habe ich nur gerade verlegt.

Das soll erstmal meine Standard-Gewandung werden. Ich plane noch eine Bundhaube (die Mütze ist im Sommer definitiv zu warm und mit irgendwas muss man ja das Band für den Bart verstecken), eine Schürze und eine Schutzbrille für meine Arbeit als Alchie und eine andere Gewandung mit Rock und so zum wechseln. Oder für festliche Anlässe? Mal sehen.
Zudem werde ich mir eine kleine Axt an den Gürtel hängen, da zwerg auch als Gelehrter bewaffnet sein sollte. Und dann eben der ganze Klimbim, den man als Alchemist so hat. (Fläschchen, Zutatenbehälter, Mörser und Stößel, Waage, Zangen, Messer, usw.

Noch eine Frage generell: Wie ist das auf großen Cons mit OT-Bereichen? Gibt es da Orte, an denen man sich vom Spiel kurz zurückziehen kann? Mal kurz zum Runterfahren oder etwas in der Art? Es würde auch gehen, wenn man IT irgendwo allein hingehen kann, sodass man OT wieder einen klaren Kopf bekommt. Ich möchte hier nicht allzu sehr ins Detail gehen, aber gerade weil mein Schnupper-Con für mich weniger gut lief, möchte ich gewissen Dingen vorbeugen. Mehr erfahren sie nach der Werbung! Oder per PN.

 Ich danke schonmal für's Durchlesen und freue mich auf konstruktive Antworten.
Sorry, wenn der Text vielleicht etwas wirr ist und ich viel Schwafele. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.
  :)
"Es gibt nichts Unmögliches. Nur kleinere und größere Herausforderungen."

Offline Ingra

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #1 am: 17. Januar 2018, 03:06:26 »
Hallo,

auch hier willkommen!

zu OT Bereichen (weiß nicht wie in Zwegenvierteln gehandhabt wird) Berichte mal aus meinen Erfahrungen. In meiner Stammgruppe sind die Schlafzelte z.b. immer OT und wir haben Codewörter für "ich mag jetzt mal ot sein/mit dir reden" oder "ich sitze hier IT möchte aber grad nicht angespielt werden (wenns nicht wichtig ist)" Da wir Magier Spielen ist das z.b. "Ich muss meine Schriften sortieren" "ich muss Meditieren" . Es gibt Gruppen die OT Bereiche haben (meist an der Küche)  und auch solche die die meiste Zeit OT in ihren eigenen Lager sind und gerne mit Tetrapacks und Campingstühlen vorlieb nehmen. Alles eine frage das Styls der Gruppe und wie es die Mitgleider mögen.

Grüße
Ingra/Kate (Alt Nara)
« Letzte Änderung: 17. Januar 2018, 03:10:10 von Nara Eisenschwer »

Offline Breena

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #2 am: 17. Januar 2018, 06:22:53 »
Hier nur kurz weil ich dir im anderen Forum schon auf den Geist gegangen bin

Von Zwergen nach der nordischen Mythologie wird immer was abgeraten - weil halt was anders, und weils für Nordleute ggf nicht so geil ist da irgendnen Wesen aus ihrer Mythologie zu treffen so ganz 'banal' und unepisch

Hier im Forum triffste das ganze Spektrum an Hintergründen, ok - keine Ahnung ob irgendwer hier sich an Heitz orientiert - aber sonst ist alles mögliche dabei und dazu gibts dann noch eigene Hintergründe oder irgendwelche Hintergründe von Larp-Ländern

Bzgl Alchemie - spiels halt wie ne Naturwissenschaft, dann hats mit Magie nix am Hut und ist zwergensicher ;) 
Immerhin - mineralien analisieren und erforschen, ggf Sprengstoffe entwickeln oder neue Methoden zum auswaschen edler metalle aus gesteinen - ist doch verdammt zwergisch;  und auch Zwerge brauchen ab und an ma Medizin und nen Hustenbonbon


Bzgl dem Sticken mit Silberdraht - ich weiß ja nich wie dus gemacht hast, aber generell ists nicht schlecht sich bei sowas vorher mal Goldwork Methoden anzuschaun - idr wird der draht ja nur aufgelegt und mit dünnen fäden fixiert, oft über ner filzauflage um das motiv plastischer erscheinen zu lassen


Bzgl OT Bereich - wie Ingra sagt, wenn die Zelte nicht explizit innen IT eingerichtet und fürs IT geöffnet sind sind se idr OT Bereiche; manche Gruppen/Viertel richten sich auch kleine OT Bereiche (zb hinter nem großen Sonnensegel/Zelt) ein zum kochen, Material lagern, etc - und das Klo ist idr auch OT, genau wie Duschen  - Orte zum zurückziehn sollten sich also eigentlich finden lassen
All dwarfs have beards and wear up to twelve layers of clothing.
Gender is more or less optional.

Offline Luna

  • Fleißiger Handwerker
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #3 am: 17. Januar 2018, 13:20:25 »
ein liebes hallo auch von mir, *wink wink* dann sehen wir uns sehr warscheinlich am df^^

Offline Odilis

  • Administrator
  • Ältester
  • *****
  • Beiträge: 660
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #4 am: 17. Januar 2018, 13:43:22 »
Hallo Victoria, herzlich willkommen.

Wegen Hintergrund und Herkunft mach dir am Anfang nicht allzu viel Gedanken, Ich habe festgestellt, dass zumindest auf dem DF ein grober Rahmen ausreicht.
Spiel deine Zwergin erst einmal, der Rest entwickelt sich.

Hast du nicht Lust zu den Runenwächtern zu kommen? Ich schrei mal schnell "hier" bevor du verzottelbartet wirst ( ;D das wirst du auf dem DF verstehen lernen)

Die Zwerge des Klans der Runenwächter sind mehr als andere Zwerge dafür bekannt, dem Wissensschatz und den Überlieferungen von Mukhâza-Dûr eine besondere Bedeutung beizumessen. Der Klan hat daher viele Gelehrte und Forscher sowie Priester hervorgebracht, gleichzeitig aber auch Kämpfer, die den Schutz der Tempel, Bibliotheken und Expeditionen als ihre Hauptaufgabe betrachten. Das höchste Ideal des Klanes ist es, das Wissen der Zwergenheit zu sammeln, zu mehren, zu hüten und so vor der Vergessenheit zu bewahren. Die Stärke des Klanes liegt in seiner Wortgewandtheit und Sachkenntnis. kombiniert mit einem starken Waffenarm. Seine größte Schwäche ist jedoch eine unflexible, traditionalistische Geisteshaltung sowie die zum Teil gegensätzlichen Ansichten von Gelehrten und Kriegern.

Deine Schnuppercon scheint ja traumatisch gewesen zu sein. Wir auf dem DF haben eher das Problem, dass die Leute zu schnell OTfiziert werden. Daher ist das Ziel, möglichst wenig OT zu sein. In den Zelten geht das aber immer.
Es klappt aber auch sehr gut, private Gespräche so anzupassen, dass du IT nicht verlassen musst.

Bin total gespannt auf dich.

Grüße Odilis Bingenberger aus dem Clan der Runenwächter.


Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.

Offline Ylva

  • Beitragsmuffel
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #5 am: 17. Januar 2018, 14:08:00 »
Ha, gut dass du mich darauf ansprichst. Nachdem ich mir gestern noch die Threads der Klans durchgelesen habe, dachte ich mir, dass die Runenwächter echt gut passen würde und habe mit dem Gedanken gespielt, euch deswegen mal anzuhauen.
Mir gefällt auch die Hintergrundgeschichte zur Entstehung des Klans gut. Also ja, gern würde ich ein Runenwächter sein. :D

Mein Schnuppercon war nicht allzu thraumatisch, es hat mir einen guten Eindruck vom Larp an sich vermittelt und gerade die Endschlacht des Plots hat mich sehr mitgerissen. Die Probleme kamen von mir selbst und durch Nachrichten von zu Hause, weniger vom Con an sich. Das ist nun aber auch schon 1 1/2 Jahre her und mittlerweile bin ich selbstsicherer und habe das besser im Griff.
Ich beuge dem Ganzen auch vor, in dem ich hier Kontakte aufbaue xD
Ich denke, mit Meditationsübungen und sowas kriege ich das sogar IT ganz gut hin. So ein inniges Gebet zu meinen Ahnen. :)
"Es gibt nichts Unmögliches. Nur kleinere und größere Herausforderungen."

Offline Olana Eisenweber

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 343
  • Zwergin. IT wie OT.
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #6 am: 19. Januar 2018, 08:20:25 »
Hallo,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Brak ist Ursprünglich an die Heitz Zwerge angelehnt. Holt sich aber auch Ideen aus Warhammer. Für mich bete ich auch zu Vraccas, sammel meine Gewandungsideen hier und da und dort. Für andere spreche ich aber allgemein vom großen Schmied. Der große Schmied hat halt viele Namen und jeder Name wird von Olana akzeptiert.

Gerne würde ich dir den nicht genutzten Zwergenkalender ans Herz legen. Die Großcons habe ich dort bereits eingetragen
Da findet man ja eigentlich eh immer Zwerge.

https://teamup.com/ksvybo68zxf2etndwf

Ich hatte die Hoffnung, dass man so auch mehr Zwerge auf kleineren Cons zusammen bekommt.

Von mir wirst du dieses Jahr, aber wohl mehr lesen als sehen. Con Planung ist mit Säugling irgendwie schwierig. Das muss gut durchdacht und geplant werden. :-D


Zara'n ve gurzadul okwa gurzad, gurzad untuk ubazan.
Zara'n untuk ubazan okwa gurzad, gurzad untuk vrakarul.
Zara'n untuk vrakarul okwa gurzad, nikhad berdo'ul ke khor uvras.

Offline Burin Goldblick

  • Zottelbärte
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Antw:Ylva Zündelbart
« Antwort #7 am: 19. Januar 2018, 13:49:22 »
Weil in einem der vorherigen Beiträge von der nordischen Mythologie als Hintergrund abgeraten wurde, um keinem Nordmann seine religiösen Wesen vorzusetzen, möchte ich dazu mal kurz was sagen - mit meinem bisherigen Hauptcharakter bin ich nämlich Nordmann.

Meiner Meinung nach MUSS ein Nordmann mit Zwergen gem. seiner Mythologie zurechtkommen. Von vielen Göttern (z.B. Odin, Thor, Heimdal) wusste man, dass sie gerne mal einen Spaziergang unter den Menschen machten. Die Gastfreundschaft fremden Wanderern gegenüber beruht schließlich darauf, dass man nicht wusste, ob der Mann, der Abends an die Hoftür klopft, nicht vielleicht doch Odin oder Thor selbst ist - und den wollte man gewiss nicht verärgern. Man rechnet also durchaus damit, "Wesen der eigenen Mythologie" ganz real zu treffen. Warum also nicht auch Zwerge?

Allerdings geben Edda und Co. nur wenig preis über das Wesen der Zwerge. Sie leben unter der Erde und beherrschen ihr Handwerk so gut, dass selbst die Götter bei ihnen um Rat fragen. Ein paar zwergische Namen sind bekannt (auch Burin stammt aus der Edda), aber für einen eigenen Hintergrund ist es viel zu wenig.