Autor Thema: Feedback innerhalb  (Gelesen 306 mal)

Offline Korascha

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 318
  • bitte Ot nur Susu/Sue/..
    • Profil anzeigen
Feedback innerhalb
« am: 29. Juli 2018, 23:05:34 »
Hier bitte  Rückmeldungen und  konstruktive Kritik  und ähnliches.
  Bleibt sachlich. Sonst roll ich Euch über die Füße. Danke

(Hier kommt noch die gesammelte Liste)

Offline Olana Eisenweber

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 224
  • Wie kann man nur so aufgeregt sein!
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #1 am: 29. Juli 2018, 23:40:59 »
Ich finde es doof, wenn hier vorher Termine kurzfristig bekannt gegeben werden um dann doch auf dem DF wieder anders zu planen, wenn nicht mal alle Leute dabei sind.
Zwergenthing zum Beispiel.

Dann fand ich die Kommunikation im Vorfeld generell nicht so gut bis Gorim mit ins Boot geholt wurde.
Er hat uns direkt immer alle Orga Updates zukommen lassen, die für uns relevant waren. Das fand ich super. Genau das, was ich von einer guten Orga erwarte. Regelmäßige Updates.

Was ich nicht toll finde, dass ich auf persönlichen Komfort verzichten muss, obwohl ich das im Vorfeld eigentlich abgeklärt hatte. Da hätte dann vielleicht ein anderer Stuhl für den Shisha Platz organisiert werden müssen. Ja, es ist mir dann Pupsegal, ob was offizielles im Lager statt findet.
Wenn Stühle mit Lehne so dringend gebraucht werden, sollten welche für die Zukunft eingelagert werden für die 3 offiziellen Ämter.

Dann hatte ich dieses Jahr stellenweise das Gefühl, dass manche das Zwergenviertel lieber als königliche Diktatur führen würden, statt als Demokratie.

Die IT Informationen sind schlecht geflossen. Da wäre eine morgendliche Ansprache sinnvoll oder eine interne Info tafel.
Man musste sehr oft nachfragen um Abläufe oder Termine zu erfahren.

Das mit den kleinen Versorgergruppen fand ich dieses Jahr wirklich super und es hat toll funktioniert, was ich so mitbekommen habe.

Ich bin für Muriels Vorschlag, eine Tischpatenschaft und einen Tisch der Schande einzuführen, für den ganzen ot Kram.

Ich finde, wir haben mal wieder den Tempel zu wenig bespielt.
Vielleicht könnte man dort Andachten machen, bevor es in den Kampf geht. Und ein Ritual als IT Einstieg.

Ansonsten hatte ich dieses Jahr leider ein sehr kurzes Drachenfest, aber ich war trotzdem froh alle mal wieder zu sehen.



Zara'n ve gurzadul okwa gurzad, gurzad untuk ubazan.
Zara'n untuk ubazan okwa gurzad, gurzad untuk vrakarul.
Zara'n untuk vrakarul okwa gurzad, nikhad berdo'ul ke khor uvras.

Offline trim vom Berg

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #2 am: 30. Juli 2018, 10:16:38 »
Hiho

Ich habe mich prächtig amüsiert.

Verbesserungspotential:

Der IT Bereich muss mehr IT.
Grade im Gemeinschaftszelt wurde viel zu viel OT gesprochen(an eigene Nase fass) und gemacht. Vielleicht müssen wir die Besprechungen mit den Diplomaten mehr in den öffentlichen Bereich bringen, grade damit Spione etc eine Chance auf Spiel bekommen.

Ich brauche ein Gestell für mein Harmonium, so dass ich es nicht im Zelt verstauen muss weil ich Angst habe, dass es kaputt geht. Dann kann ich es auch mehr und spontaner benutzen und mal schlicht einfach musikalische Untermalung machen.

Wir brauchen Hussen für alle IT Tische und Bänke. Die 6-8 waren toll - aber leider nur ein Tropfen auf den Heissen Stein.

Ausgehend von den genialen Fackeln sollten wir über 2 Kronleuchter nachdenken, um das IT Zelt zu beleuchten.

Ich überlege für die Zeltstangen IT Steinumfassungen aus Schaumstoff zu bauen, so dass das Zelt von Säulen getragen wird.

Die Rückseiten der Wände brauchen auch eine geeignete Bespannung.(Vielleicht Malerfliess?)

Wenn wir sicherstellen können, dass wir Strom haben sollten wir über einen Durchlaufkühler und Fässer nachdenken.
Die Flaschen machen immer so viel OT.

Ein gemeinsames großes Waffenregal wäre schön, so das man sonnengeschützt seine Waffe griffbereit hat. Zum Beispiel so wie die Kanonenwagen abgegrenzt.

Die Laufwege müssen auch noch etwas verhedderungsfreundlicher gestaltet werden. Wir sollten über zusätzliche Stäbe zum senkrechten abspannen bereit haben.

Malerfliess statt Jute: An vielen Stellen(wie den Rückwänden) könnte man mit Malerfliess einen besseren Eindruck von Stein erreichen.

+plus was Olana geschrieben hat.
Trim Salar Steini - Erster Obererzgartenzwerg der Seele des Grünen Lagers, Meisterbarde vom Klan der Diamantäxte

Offline Korascha

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 318
  • bitte Ot nur Susu/Sue/..
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #3 am: 30. Juli 2018, 12:06:41 »
So hier das gesammelte
 Verbesserungsideen für nächste  Jahre
-Klopapier  für das Aufbauteam
Klowagen sonbtag noch offen
Wände une auf/abbau
 Aufbauten  beschriften Wände einzeln  z.b wand leer quer unten
Schrauben nicht  anmalen
 Schrauben  und möglichst  keine Tacker  setzen das es gut wieder ab und aufgebaut  werden kann
Einen guten Magnet für schrauben Nägel  und co  vom Boden
Nebeneingang
"Klingel "
Sortiereöschen für schrauben  (verschließbar)
Sonntag  allgemeines Wecken

Beschriftungen von Eigentum :einzeln, Grp,Lager, Fundus
Pfand  ein/mehrweg trennen !französische  Info dafür!
 Ot/IT
 Weniger Ot Verpackung
Vorne mehr IT
Aufgabenbuch it/ plotbuch ot mit wichtigen Infos    und Ansprechpartnern
It Liste mit Auflistung  aller Zwerge mit Beruf und Angeboten  vorher fertig  machen

Generell mehr Informationsweitergabe in Beidem
It z.b durch eine gemeinsame  Mahlzeit/ Tagesversammlung
OT durch Struktur  der Gruppen.  Bitte alle relevanten  Informationen  ins Forum. Nicht alle wind in Fb/Whatsapp.
Vor dem Df wäre eine kurz zusammengefasste Abschluss info schön
Es gab Probleme  bei der IT politschen Struktur.
Lagerkoller vermeiden.(wie?)

Messen mit  Signal

------
Persönlich
Ich danke euch als Erstes  das ihr alle super wart bzgl Rollstuhl  und co.  Dies geht auch an alle anderen... orks und  stadt... die meisten Lager...

Ich habe persönlich mehrfach  Messen angeboten. Dies ist leider  komplett untergegangen. Daher habe ich diese dann leiser allein gehalten.  Stimme schonen und so.  Ich  hatte dennoch  mit kleineren Grupoen wunderbares Priesterspiel.
Lag aber auch mit am Sauna Tempel. Der war Tagsüber  kaum nutzbar.
Die Waffen und Schilde wurden gut am Rand  gelagert. Sah gut aus und war nicht im Weg.
Hier wären aber Halterungen und lagerplatz (Regal? )sinnvoll.
Da ich selbst  fast nur vorn war   möcht   unserer tollen Torwache danken . Hierdurch war es für mich  einfacher IT zu bleiben.
Schade fand ich es das fast alles hinten  abgehandelt wurde.. auch hierdurch  sind die ot blasen dann nach vorn gewandert.   Es gab spiel vorne durch uns anwesenden. Leider kamen aber immer wieder  ot blasen durch   diverse Umstände  zu stande.
Mein Vorschlag  ist eine ot sitzecke  hinten im Schatten damit diese abwandern...

Ansonsten  schließe  ich  mich meinen Vorschreibern an.

Ich hoffe ich kann nächstes Jahr  zeitlich.  Dann bin ich gern dabei.
Alles Liebe
Korascha mit dem  panzerprojekt

Offline Gorim

  • Administrator
  • Meister seines Fachs
  • *****
  • Beiträge: 283
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #4 am: 30. Juli 2018, 16:40:27 »
So dann kommt mal mein Feedback.

Aufbau
War durch die verwirrende Orga von wyvern etwas komplizierter zu organisieren als sonst. Aber ich denke wir haben schnell und effektiv das Viertel aufgebaut. Fast alle haben mit angepackt. Fand unser Lager daher sehr schön.

Abbau
War super schnell. Unsere eisen fäuste waren ein wahrer Segen. Wir waren mit dem einlagern und dem Abbau der Kulissen um 11.30uhr fertig.
Das yrsa, muriel, gantos, ingra und ich erst um 17uhr vom Gelände konnten lag nur an dem wyvern verursacht Stau.

IT
Ich hatte so viel Spass und so viel zu tun. Ich hoffe das ich nen halbwegs passablen Heerführer abgegeben habe und meine Entscheidungen die ich auf dem Schlachtfeld getroffen habe zwergisch waren und nachvollziehbar.

Ich danke euch dafür das ihr meine befehle ohne Diskussion befolgt habt. Das hat nach aussen eine wirklich gutes Bild gemacht.

Meine Highlights waren unsere Aktionen auf dem Feld.
Wir waren erstaunlich oft kämpfen.
Der Test unseren katapults gegen weiss.
Die Belagerung von Schwarz und die anschliessende Hinrichtung von Sir Thomas im ritualkreis. Eine heftige Szene.
Der Betriebsausflug war auch richtig gut.
Na und dann gantos und meine gemeinschaftliche minotaurus Jagd mit den eisen fäusten.

Die Nains
Es war so eine Bereicherung. Durch die Bank hatte ich Spass mit ihnen. Der Dos Kaladur war ein grossartiger König. Es war klasse mit ihnen zu spielen. Sprachlich hatten wir nur geringe Probleme.
Auf dem Feld waren wir eine Einheit und im Lager war es grossartig.

Negatives
Viel gibt es da nicht. Es hätte kühler sein können.
Unsere wasserträgerin lässt uns auf dem Feld im Stich. Das war IT sowie OT nicht in Ordnung. Es war extrem heiss und die Wasserversorgung auf dem Feld findet nicht statt. Da war ich ot wie IT sauer.
Das ewige diskutieren in OT blasen. Ganz schlimm fand ich das in Bezug aus die Hinrichtung von Sir Thomas. Es interessiert mich nicht ob das OT ein Problem ist einen SC permanent zu töten. Wer sich das IT verdient muss OT die Konsequenzen tragen.

Den Lohn den uns blau gegeben hat hätten wir mit den eisen fäusten teilen sollen. Ich fand es ganz unmöglich das sich borom einfach alles eingesteckt hat. Auch wenn es für die lagerkasse ist. Es war nicht gerade wenig.


Fazit
Es war ein wirklich gutes und im grossen und ganzen ein harmonisches DF.
Hoffe wir bleiben weiterhin mit den Franzosen in Kontakt und treffen sie bald wieder.
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Offline Brak Bolzentod

  • Zwerg
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #5 am: 30. Juli 2018, 18:27:41 »
Hallo zusammen! Also womit fängt man an? Klar mit dem Positiven Dingen! Da würde ich für mich persönlich ganz klar unsere "westlichen Zwerge" heraus heben!!! Eine wahre Bereicherung!!! Kämpferisch der Hammer u auch spielerisch super toll!!Klar sie haben ein anderes Chrakterkonzept aber von dem zwergischen Verhalten können wir alle uns noch eine dicke Scheibe abschneiden...alleine diese Stimmung auf dem Schlachtfeld bevor es los ging und Dos uns alle aufpeitschte...Gänsehautfeeling!!! Dann der einsatzwillr von ihnen beim Abbau...hab ich so noch nie erlebt! Das ganze Equipment was sie mithaben, unglaublich viel und sooooo super zwergisch! Einfach Klasse!Die ganzen Banner, zeigten ALLEN da wohnen die Zwerge!! Ich hoffe sie kommen nächstes Jahr wieder zum DF!!

Dann möchte ich hier ausdrücklich die Orgaarbeit von Jan loben! Der durch Wyvers Bäumchen wechseldich Spiel ja mehr als nur 3mal die ganze Lageraufstellung umplanen musste!!!Danke für soviel Geduld, Jan.

Dann sollten wir Odilis nicht vergessen, die es sich nicht hat nehmen lassen, beim Aufbau u bei der Orga zu helfen! Danke Odilis du hast uns sehr gefehlt!

Besonders hervorheben möchte ich auch Koraschas Einsatz von die neuen Schriftzeichen angeht! Klasse!

Auch nicht vergessen darf man hier Brunos Einsatz!!! Immer einsatzbereit, ob nun bei Reparaturen oder Herstellungen von Dingen oder Ideen zur Lösung von Problemen!! Ohne dich Manfred würde es echt schwer werden!!! Danke für deinen stehten Einsatz! Deine Hilfe bei der Erstellung meines Alchemisten u die ganzen Sachen die du mir geschenkt hast!!!

Super fand ich auch unseren Zwerg von 10-12.. musste mir das lachen mehr als einmal verkneifen! Danke Tamboran

Danke an unsere stetige Torwache Barin..ohne dich wäre das sonst sicher richtiges Pakt rein gekommen!

Die Versorgung mit Kaltgetränken hat auch meist gut geklappt ein echtes Highlight bei dem Wetter! Danke Steffen u danke dursiger Dolch!

Danke an Sina u Bärbel, ihr habt uns super versorgt u umsorgt! Ohne euch wären wir halb verhungert u sicherlich nur halb bekleidet...  zur Schlacht gezogen u dort schlicht weg verblutet!

So kommen wir nun zum Brakmatischen Teil, den der eine oder ander vlt schon erwartet hat... dem Gemotze u Gepöpel, auch schlicht Kritik genannt!

Völlig genervt hat mich dein ewiges Geläster, Borom, über andere Zwerge bzw über den Klan der Zottelbärte! Spassklan, Heerführer Qualitäten oder die Tatsache das Du der Einzige Ostzwerg bist der mit den Westzwergen zur Schlacht geht wärend alle anderen lieber mit den Waldeckern schmausen, ständiges Kopfgeschüttel bei Entscheidungen anderer, die nicht mit driner Ansicht übereinstimmten! Um nur einiges aufzuzählen! Sollte das alles IT Gehabe gewesen sein um in irgend einerweise Stimmung zu machen, muss ich da meinen Hut ziehen. Sollte es aber eher eine OTvermischung handeln,muss ich ehrlich sagen das ich das mehr als Grenzwertig fand u nicht nur mir einige male die Laune verhagelt hat! Zeitweise hatte ich das Gefühl das der Bürgermeister meinte er wäre der König unter dem Berg...ich denke dabei zB an die Entschlachtentscheidung u das morgentlich Streitgespäch zwischen Brak u Borom...

Ob nun IT oder OT sollte sich jeder von uns " Ostzwergen vor Augen führen das wir ein Volk darstellen die eben ihre Eigenheiten haben! Am wichtigsten erscheint mir dabei aber der Aspekt eine Gemeinschaft zu sein!!! und das lässt leider bei dieser ganzen Klanmeierei echt zu wünschen übrig!

IT wurde zu wenig informiert! Entscheidungen bzw Ereignisse manchmal gar nicht kommuniziert...ob nun durch Vergesslichkeit oder sicht durch nicht nachdenken oder anderer persönlicher Befindlichkeiten! Das gehört da einfach nicht hin! Ob da nun einer Heerführer Diplomat Bürgermeister oder einfacher Zwerg ist! Jeder will wissen was abgeht!
Deshalb wäre meiner Ansicht eine morgentliche Inforunde bzw ein Infoboard mehr als sinnvoll!

Einen Waffenständer kann ich bauen. Muss nur eingelagert werden!
Alles in allem war es trotz aller der brakischen Motzerei ein sehr sehr schönes DF u ich habe mich gefreut euch Alle wieder gesehen zu haben! Ich hoffe aus der Kritik entspringt etwas das wir alle zum Vorteil nutzen können um etwas zu verbessern!

Baruk Khazad!
Eure Motzzwerg
Brak

Oh da hat sich wohl nen Bolzen gelöst...

Offline Thordis Schmiedeherz

  • Zwerg
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 31
  • Thordis Schmiedeherz von den Wildländern
    • Profil anzeigen
    • Facebook Gruppenseite Wildländer
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #6 am: 30. Juli 2018, 22:17:19 »
So, dann komme ich mal zur Manöverkritik…

Essensplanung für unsere Gruppe hat gut geklappt, wenn es nicht so heiß gewesen wäre, hätten wir bestimmt noch mal gekocht…
Einen Kühlschrank sollten wir doch organisieren, wenigstens für die verderblichen Waren (habe gestern 40 Eier in den Biomüll geworfen, Schade…)

Die Verteilung der Posten:
Bürgermeister ohne Vertretung war für alle etwas nervend, weil man auch stets Steffen suchen musste und dieser bestimmt keine ruhige Minute hatte.
Unsere zwei Heerführer fand ich überragend gut, gerade als Bannerträger bin ich auf klare Ansagen angewiesen, da man nicht sehr viel sieht. Von unseren französischem Heerführer habe ich nichts mitbekommen, scheint aber auch geklappt zu haben.

6+1 Diplomaten waren zu viele (ich sage niemals 7 Zwerge), der Informationsfluss war schwierig. Wie die anderen schon gesagt haben, muss mehr Austausch stattfinden. Das Edelsteinschätzen hat wieder viel Spass gemacht, Danke Tamboran, wir sind ein gutes Team.

Und wie in den letzten Jahren wurde wieder viel zu viel OT gequatscht. Ich nehme mich da nicht aus, ich lasse mich viel zu schnell in OT-Gespräche verwickeln. Hier möchte ich auch direkt unseren Schmied bitten, beim nächsten Mal IT zu bleiben, wenn er im IT-Bereich ist.
Wenn wir im nächsten Jahr wieder die großen Zelte so stellen, könnte man vielleicht das hintere als OT abteilen?

Die Hinrichtung im Ritualkreis war gerechtfertigt. Punkt. Die ganze Sache nervte IT und OT nur noch. Außerdem war die Abstimmung eindeutig. Schade fand ich, dass Bruno und Borom die Abstimmung nicht akzeptiert haben und ich IT von Bruno ziemlich angegriffen wurde.

Mit den französischen Brüdern und Schwestern hat es besser geklappt als erwartet, ich würde mich freuen, wenn wir uns wieder treffen.

Danke an Korascha und Reyk, dass ihr da wart, ich hab mit euch beiden viel Spaß gehabt und meine Befürchtungen wurden NICHT bestätigt.


 ;)
Zum vernünftig werden ist es jetzt eh zu spät. Wäre daher unvernünftig....

Offline Bruno Biirson

  • Fleißiger Handwerker
  • **
  • Beiträge: 49
  • NETT kann ich auch, bringt aber NIX
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #7 am: 03. August 2018, 20:26:46 »
Hallo liebe Zwerge

Ich der Schreibfaule möchte auch gerne meine Meinung – auch als Teil der Orga - dazu abgeben. Auch aus deren Sicht.

Als erstes zu Bärbel: Ich entschuldige mich dafür das ich dich so anging, - wenn du willst auch nächstes Jahr offiziell IT – und ich könnte einiges darüber sagen, aber es ist gegessen. Punkt.  Ich hoffe du nimmst die Entschuldigung an.

So nun zu diversen Sachen:

Zum einen, es war ein extrem heißes Drachenfest. Dem geschuldet waren ziemlich viele Leute schlichtweg kaputt, müde, gereizt oder hatten andere Befindlichkeiten. Nehme mich davon nicht aus.
Zum anderen hatten wir viele neue Situationen. Baby, Rollstuhl, Fremde Sprache, 65 % Unbekannte Leute und davon 100% Individualisten. Wyvern machte bis zum Schluss Gebietshopping mit uns, und auch sonst sind wir der Meinung bei ihnen nicht unbedingt willkommen zu sein. Werkzeug, Getränke, Zelte, Ex – und Interne Transporte mussten Koordiniert werden. Die üblichen Hoppalas und Katastrophen kurz vor Start. Aber es sei wie es sei, dafür haben wir uns als Orga gemeldet. Darum also nicht geklagt, wenn ich etwas anfange mach Ichs fertig.

Und wenn ich mich nicht irre, haben wir es ganz gut geschafft. Ihr alle wart auf eure Weise fantastisch und es war das beste Drachenfest das ich je mitmachte und ich hoffe auf weitere solche. Und denkt daran, es ist nur ein Spiel, wenn auch mit sehr vielen Spielern.
 
Wir als Orga nehmen gerne alle Verbesserungsvorschläge entgegen. Auch wenn manche, sagen wir, etwas unangenehm sind. Wir werde sie berücksichtigen. Eine Sache noch, bei so vielen Leuten müsste die Orga, aus meiner Sicht auf eine breitere Basis gestellt oder anders organisiert werden. Darüber werden wir noch sprechen müssen, und vielleicht findet sich ja die eine oder andere Person.

Außerdem haben wir aber absolut nichts dagegen, wenn aus dem berühmten „könnte man“ auch mal ein „ich mach“ wird. Das ist nämlich viel zu selten.


Hervorheben und danken möchte in Alphabetischer Reihenfolge:

Anke, für ihren Persönlichen und unermüdlichen Einsatz. Dem sogar ein freies Wochenende geopfert wird.
Barin, für Werkzeug, Aufbau, Spiel und Übersicht
Borom dafür, das er am Sonntag schon vor 6 Uhr auf war. Für seinen unermüdlichen Einsatz und Vorbereitungen. Sein laufen und die Getränke.
Elena, welche die große Last des Übersetzens auf ihren schmalen Schultern trug.
Gorim unseren Heerführer, Hans Dampf in vielen Gassen.
Ingra für die Lampen, Hutzen und Jurte.
Irsa, die mit Auto und Nähmaschine unermüdlich war.
Jeremy für zusammen mit Elena Zusammenbau der Wände.
Korascha die als Priesterin zu wenig gefordert wurde.
Maximus für sein königliches Spiel.
Trim, für seinen Gesang und er hatte immer eine Hand frei, auch wenn er innerlich gestöhnt hat.

Sollte ich jemanden vergessen haben, Ihr ward alle auf eure Weise Toll. Chapeau, ich ziehe meinen Hut.

Was mir heuer sehr gut gefallen hat, ist das unser Viertel wir durch die Nains den Aspekt der Präsenz - sei es der Stärke, des Kampfes, Dekoration oder wie auch immer – wieder dazu gewonnen und Aufmerksamkeit erregt haben. Da sollten wir forcieren.
Der „Morgenappell“ nach dem Frühstück fehlt sehr, oder einfach eine öffentliche Ansprache. Und Borom sollte mehr abgeben, dann würde er auch nicht so viel versäumen und weniger durch die Lande hetzen.
Was wir unbedingt brauchen ist ein Kühlschrank und wenn wir aus der Gruppenkasse finanzieren müssen. Der Aufbau war durch die ständige Umschichtung Wyvern etwas nervig. Auslagern ging schnell, musste nur mit Borom den ganzen Weg, den Aufbau im Gleichgewicht halten. Hat aber im Prinzip mehr oder minder gut geklappt, zumindest bis zu jenen Punkt, als die neuen Wände gebaut werden sollten, und es zu interessanten Verzögerungen durch Malen/Klansspiel kam. Ergebnis einige wenige bauten die Wände. Das fand ich nicht OK und noch weniger schön, als ich darauf aufmerksam machte, die Bemerkungen zu meiner Person. Trotzdem schöne Wand schönes Viertel. Versorgung, hat irgendwie geklappt. Versorge mich nächstes Jahr selbst. Der Abbau war super schnell. Die Franzosen waren als Gruppe Ameisen. Könnte sich manch einer eine Scheibe abschneiden. So früh waren wir mit Einlagern bis auf manche Sache noch nie fertig. Geschuldet dem Weg bin ich um 13Uhr aufgebrochen

Zum Abschluss noch etwas. Das schönste Drachenfest, war leider für mich, das zweit arbeitsintensivste Drachenfest  (Das erste. 2011), und eigentlich will ich genau wie alle andere Personen, ab Dienstag spielen. Dazu müssten einige Spieler nur ihre All Inclusive Mentalität zurückschrauben.


Offline Brak Bolzentod

  • Zwerg
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #8 am: 05. August 2018, 12:27:13 »
Bezüglich des Kühlschrankes, könnte man ja mal bei den Waldeckern wegen einlagern nachfragen. Oder eben bei Wyvern. Wenn wir das kleine zusatz stückchen, welches wir beim einlagern uns mehr oder weniger "einfach" dazu genommen haben, behalten können, so sollte ein Kühlschrank auch noch daunten hin passen. Ober man fragt eben bei den Waldeckern nach ob die noch platz für einen haben.
Oh da hat sich wohl nen Bolzen gelöst...

Offline Odilis

  • Administrator
  • Ältester
  • *****
  • Beiträge: 577
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #9 am: 06. August 2018, 17:11:53 »
Liebe Zwerge,
in der DF Orga zu sein ist ein Ehrenamt. Ein Haufen Arbeit, den man gerne leistet, weil davon die Gemeinschaft profitiert. Wir setzen uns gerne für euch ein, solange unsere Arbeit und Leistung wahrgenommen und wertgeschätzt wird. Das fehlt mir hier für Steffen. Er ist unser Ansprechpartner nach außen für alle organisatorischen Dinge und Headorga. Vielleicht habt ihr das nicht wahrgenommen, denn er ist im Orgateam nicht unbedingt derjenige, der am meisten postet. Aber es ist absolut wichtig EINEN festen Ansprechpartner in der ZV Orga für Wyvern, den Dolch oder andere zu haben. Steffens Aufgabe ist es dann, die Sachen, die er abgeben kann, zu delegieren. Es gibt hier keine Ausschreibung, bei der man auf Grund seiner besonderen Organisationsfähigkeiten ins Orgateam kommt. Jeder von uns erledigt seinen Teil, so gut er kann. Ich wünschte mir, ihr würdet das für die gesamte Orga so anerkennen.

Als Beispiel: „Dann möchte ich hier ausdrücklich die Orgaarbeit von Jan loben! Der durch Wyvers Bäumchen wechseldich Spiel ja mehr als nur 3mal die ganze Lageraufstellung umplanen musste!!!“
Für mich war das Ganze eine Teamarbeit, von der ihr aber nicht wissen konntet. Steffen hat die Informationen sicherlich erst nach wiederholtem Schriftverkehr erhalten, an die ZV Orga weitergegeben und die Planung delegiert. Ich habe für jedes der 3 Gelände inklusive aller gemeldeten Zelte maßstabsgetreu eine „Schiebedatei“erstellt (man kann die Zelte in der Datei auf dem Gelände herumschieben), eine grobe Planung gemacht, ob wir mit dem Platz auskommen und Jan hat das Feintuning und die finale Planung vor Ort gemacht. Das war für mich eine runde Sache, bei der jeder sich seinen Stärken entsprechend eingebracht hat. Die Orga lebt von der Verschiedenheit der Stärken der einzelnen Zwerge mit einem unterschiedlichen Mix an Erfahrungen und Fähigkeiten. Steffen hat viel Erfahrung und viele Kontakte. Er ist sehr wertvoll für uns.
 
Bruno hat es sehr passend ausgedrückt: „Wir als Orga nehmen gerne alle Verbesserungsvorschläge entgegen. Auch wenn manche, sagen wir, etwas unangenehm sind. Wir werden sie berücksichtigen.“
Das auf jeden Fall. Ich finde es gut, dass hier kritisiert wird, auch deutlicher als in den Vorjahren. Gerne aber auch so, dass ihr euch selber einbringt, Wir haben absolut nichts dagegen, wenn aus dem berühmten „könnte man“ auch mal ein „ich mach“ wird. Das ist nämlich viel zu selten.( Bruno hat wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen). Wenn ihr den Eindruck habt, dass die Orgaarbeit besser laufen könnte, bietet eure Hilfe an.

Gut finde ich, dass Bruno noch nicht hingeschmissen hat, auch wenn es jedes Jahr sicherlich beim Aufbau immer dasselbe ist. Gut finde ich, dass Jan mit ins Orgateam gekommen ist. Gut finde ich, dass Markus den Kontakt mit dem Meister-Alchimisten wegen einer Kooperation aufgenommen hat. Gut finde ich, dass Sandra Posts aus dem DF Forum, die uns betreffen, hier eingebracht hat.
Gut finde ich…
Ich finde für jeden etwas, aber das wird hier sonst zu lang. Hier im Forum finde ich aber für Steffen fast ausschließlich Kritik.

Jetzt nicht falsch verstehen, ich fand z.B. Markus' Post trotz der Kritik brakmatisch diplomatisch.
Nicht jeder kommt mit jedem gut klar und das wird bei einer so gemischten Gruppe so bleiben. Da kann man aber drüber reden und muss letztendlich Verschiedenheiten tolerieren. Ich möchte nicht erreichen, dass hier nicht ausgesprochen wird, was man wie empfunden hat. Denn Harmonie und Frieden erreicht man auch nicht, indem man etwas vorgaukelt, was gar nicht ist. Aber was emotional ausgedrückt wird, wird auch auf emotionaler Ebene ankommen. Und das ist gerade bei einer schriftlichen Kommunikation schwierig und könnte zu Konsequenzen führen, die niemand wirklich will.

Ich werde die anderen Kritikpunkte, Anregungen und Vorschläge noch einmal sammeln und für das nächste Jahr ins Forum stellen.

Ich habe es größtenteils übernommen hier im Forum Informationen zusammenzutragen und zu verbreiten (voll runenwächterlich). Es war tatsächlich sehr schwierig, aus  Whatsapp und den verschiedenen! Messengergruppen alles zusammenzutragen.
„Dann fand ich die Kommunikation im Vorfeld generell nicht so gut bis Gorim mit ins Boot geholt wurde.
Er hat uns direkt immer alle Orga Updates zukommen lassen, die für uns relevant waren. Das fand ich super. Genau das, was ich von einer guten Orga erwarte. Regelmäßige Updates.“
Das muss ich mir anschreiben. Was waren die Informationen, die ihr hier nicht erhalten habt?
Das hilft mir fürs nächste Jahr weiter.

Ich freue mich schon auf das neue Board Drachenfest 2019
« Letzte Änderung: 06. August 2018, 23:56:26 von Odilis »
Vernünftig sein kann ich später, alles andere sollte ich lieber gleich tun.

Offline Janosch

  • Zwerg
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 75
  • Barin Grüngold
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #10 am: 07. August 2018, 16:01:15 »
Das meiste von den Vorredner kann ich teilen oder bestätigen hier aber zwei drei Punkte die mich zusätzlich störten oder gern anders sehen würde:

- Niemand hat sich bei der Bürgermeisterwahl aufstellen lasse, klar neue Situation, Sprachbarriere aber es gab keine zweiten Bürgermeister das fand ich 2017 etwas schöner wo man sich noch entscheiden konnte bzw dadurch einen Vertreter hatte
- Abbau am letzen Tag, die meisten wollen früh los, ein gemeinsamer Zeitpunkt vor ab beredet zum wecken würde hier helfen, ich selbst packe meine Privaten Sachen schon zum großen Teil nach der End schlacht um Sonntags Zeit zu sparen
- Kühlschrank, wenn wir eine brauchen, kann ich günstig über meine Arbeitgeber organisieren (knapp 80-100 €)
- Im Kampf wird gemacht was der Heerführer sagt.... KEINE Widerrede, wem das dennoch nicht passt kann sich dann im Zwergen viertel ja eine Rauferei mit Ihm gönnen, das haben die Nains das ein oder andere mal gemacht fand ich besser als Wort gefechte
- Mehr Spiel einfach machen, Siehe Nains beim Blutmond!
- Jeder sollte für sich genommen etwas mehr auf seine Sachen achten, ich hab mein Geschirr wohl weislich immer schnell wieder nahe oder im Zelt verstaut und auch so viel mein Zeug beisammen gehalten, Ergo nie was gesucht
- 10/20 Minuten bevors in die Schlacht geht nochmal rufen das sich alle fertig machen sollen
- Aufstellungsübung am ersten Tag machen... Marschreihe 2er oder 3er vor allem, da fehlte noch übung
- Die Küche empfand ich als Desaster, nicht wegen dem Kochen sondern wegen der allgemeinen Ordnung
- Bitte ein Schild für die Wache in Runenschrift "Edelstein schätzen nur zwischen 10 und 12 Uhr"


Ich selbst werde IT jetzt ein Jahr Wache halten und auf euch warten. Bin gespannt auf nächstes Jahr.

Barin Grüngold

Offline Tamtam

  • Zwerg
  • Fleißiger Handwerker
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #11 am: 12. August 2018, 23:18:31 »
Liebe Zwerge und -innen,

mit großer Erschöpfung und Trauer bin ich vor knapp zwei Wochen heimgekehrt.

Es war für mich eins der Besten Drachenfeste bisher! Ja natürlich hat uns die Sonne einen üblen Stich versetzt (pun intendet^^), aber dadurch hat sich die Moral im Viertel überhaupt nicht unterkriegen lassen.

So aber jetzt zum Feedback:


§1 - OT und Organisation:

Also im Großen und Ganzen hat die Organisation sehr gut funktioniert und die einzigen wirklichen Aufbauhoppalas waren einerseits die Verzögerungen durch die Wyvern Orga und die unglückliche Koordination beim Bau und der Bemalung der Clanwände. Das angenehme hier ist, dass wir die wände ja jetzt haben :)

Hier nocheinmal ein großes Danke an Steffen/Borom für die gute Kommunikation mit Wyvern!


§2 - IT:

Meine Edelsteinstunden haben mir noch nie so viel Spielspaß gebracht, we heuer! Ich find das toll, dass meine blöde Idee nicht nach hinten losegegangen ist, sondern sich beinhart durchgesetzt hat!
Das liegt vor allem auch an unserem Lückenfüller, von dem ich nicht nur einmal vernommen habe, wie er Leute am Nachmittag zusammengeschnautzt hat! Wunderschön! Ich plane übrigens schon am Schild, auf das du wütend zeigen kannst und die Langen fragst, ob sie nicht lesen können xD.

Ich darf auch meine tatkräftige Unterstützung während meiner Edelsteinstunden nicht ungelobt lassen:

Tordis: Für eine würdige Vertretung und sehr amüsante Beisitzerin bzw Schreiberin. DANKE!

Rorin/Brak/Tundrin: Für die Möglichkeit "Kunden", die nicht Tamborans Expertise brauchten, an euch weiterzuleiten. DANKE!

Murgrim: Ich hätt dich gern mehr dabeigehabt!

Und an alle Anderen fürs daneben sitzen und grimmig schaun (Korascha: "Uh, das wird tuer!" :D)


Weiters hat mir das Diplomatenspiel sehr gefalle und ich würde mich freuen, sowas in zukunft wieder machen zu können!

Hier kommt leider was negatives:
Durch unsere spontan erdachte politische Struktur ist es leider zu Ungereimtheiten in der Lagerhierachie gekommen. Ich fand es Schade, dass vor Allem der Bürgermeisterposten stark darunter gelitten hat, weil die Kommunikation untereinander nicht geklappt hat. Schade war, dass die beiden Chefs nicht viel direkt miteinander geredet haben, sondern meistens über  Gorim oder mich (bzw andere Diplomaten). Einer der Sätze, die ich hier am meisten verwendet habe war "Sprich mit Borom." bzw "Borom, du hast noch einen Zweiten Bürgermeister, red mal mit dem.".
Da fehlte uns vielleicht der Stellvertreter....


Die Heerschau hat schön funktioniert und unsere diesjährigen Heerführer waren gut gewählt!

An Muriel noch ein spezielles Danke für das mitnehmen zu Aktionen, die noch lustig werden (wir Zwerge ermitteln^^)


§3 - Wünsche für nächstes Jahr:

Begeisterte Zwerge mit viel Freude und Spaß! Am liebsten Unterstützung der Nains!!

Eine Möglichkeit um alle Zwerge im Lager am gleichen Wissensstand zu halten (Buch im Tempel? Morgenansprache?)

Dass ich kommen kann!

Vielen Dank
Edelsteinschätzungen nur zwischen 10 und 12 Uhr!!!

Offline Muriel

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 239
  • Bursche, komm ma ran hier!
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #12 am: 13. August 2018, 10:59:58 »
Nachdem ich den CoM-Wahnsinn nun auch überstanden und mein sonnenzerbröseltes Gehirn wieder halbwegs in der Reihe ist, will ich jetzt auch mal mein Feedback los werden. Vieles von meinen Gedanken steht schon in den Texten der Vorposter und ich will versuchen mich da nicht zu wiederholen. Es kann aber passieren.

Zu Beginn, das will ich nicht missen lassen, ein großes DANKE an alle Beteiligten, die im Vorfeld oder auf dem DF selber dabei gewesen sind/mitgewirkt haben. Ohne euch geht es nicht. Es geht nicht ohne Orga und es geht nicht ohne Spieler. Ich habe in diesem Jahr niemanden gesehen, der sich nicht für das Lager auf seine Weise eingebracht hat und das hat mir gefallen. Gerne wieder. Ihr seid großartig!

Allgemein hat mir das diesjährige Drachenfest aus verschiedenen Gründen sehr gut gefallen. Ich bin eine sehr große Zweiflerin die Nains betreffend gewesen. Meine Aussage war stets: Entweder es wird total schrecklich, oder es wird grandios. Ein Zwischending gibt es nicht.
Nach dem DF muss ich sagen, dass ich es grandios (mit kleineren Abstrichen) fand. Diese Abstriche lege ich aber der Hitze zu lasten und einer etwas anderen Spielauffassung. Ich tu mich immer schwer damit zu sagen "Das war mein bestes Drachenfest aller Zeiten!" und darum lasse ich es. Ich fand das letzte Jahr großartig. Ich fand dieses Jahr großartig. Würde ich das nicht finden, würde ich nicht mehr aufs DF fahren.

Nains

Ich hatte schlicht Angst vor ihnen. Es mag seltsam klingen, aber das ist die Wahrheit. Ich hatte wirklich Furcht vor so einer großen Gruppe von Leuten, die ich vermeintlich gar nicht verstehen kann. Zumal ich gerade mit französischen Spielern schon mehr als eine schlechte Erfahrung gemacht habe. Aber spätestens seit dem feuchtfröhlichen Abend mit Franka, Jan und ...wer war noch dabei? Janosch?...waren meine Zweifel dahin. Als wir uns mit Hand und Fuß und gefühlt 10 verschiedenen Sprachen irgendwie verständigt haben wusste ich, dass es gut werden wird. Und ich wurde in diesem Glauben bestätigt.

Ich mochte wie die Nains untereinander waren. Ich mochte wie die Nains zu uns waren. Ich wurde wahnsinnig beim Abbau, als sie einem jegliches Stück Arbeit aus der Hand rissen und man nur dumm daneben stehen konnte zeitweise. Eine tolle Gruppe bestehend aus tollen Leuten. Ich liebe ihre Einstellung zum IT-OT Geschehen und gerade bei der Diskussion um Sir Thomas wurde mir das richtig bewusst. Das war ja auch der Zeitpunkt, an dem ich persönlich auf die Schiene aufgesprungen bin, denn eigentlich habe ich mit dieser Einstellung irgendwann einmal angefangen. Was IT ist und was IT passiert, das bringt IT Konsequenzen mit sich. Wenn der Spieler das OT nicht verpacken kann, dann soll er es IT bleiben lassen. Es ist nicht meine Aufgabe mich bei jeder Aktion zu fragen "Das ist jetzt eigentlich logisch und konsequent und für mich passend, aber könnte der andere sich dadurch emotional angegriffen fühlen?" Natürlich habe ich Verantwortung für meine Taten und mein Spiel und JA wir spielen zusammen und nicht alleine. Aber manchmal muss man eben auch durchgreifen, wenn die Situation es gestattet und ich danke dem Kaladur sehr dafür, dass er mich daran erinnert hat. Das hat mir persönlich viel gebracht und ich fand die Szene VOR dem schwarzen Lager, genauso wie die anschließende Hinrichtung von Sir Thomas einfach grandios. Ich hatte Spaß. Andere hatten Spaß. Es war stimmig und als im Nachhinein Sir Thomas Leute kamen und kurz OT sprechen wollten, stellte sich heraus, dass auch sie damit zufrieden sind. (Und ich nehme sie da beim Wort und hinterfrage das jetzt nicht. Wenn sie mir sagen sie finden das absolut ok und gut, dann glaube ich ihnen das!)

Auf dem Schlachtfeld fand ich die Nains alles in allem auch ziemlich super. Was mir weniger gefallen hat war die Art und Weise wie sie, gerade in der Endschlacht, die Leute in die Formation gezwungen haben. Wenn ich etwas zurück stehe und wenn ich versuche mir einen Überblick zu verschaffen, dann will ich nicht von einem Kerl mit Wucht gegen einen vollgepanzerten Spieler gestoßen und an ihn gedrückt werden mit dem Ruf ihm Ohr ich müsse da jetzt sein. Nein, muss ich nicht. Fand ich nicht so gut, habe ich aber schon besprochen. Ich möchte es schlicht noch einmal erwähnt haben. Die Nains haben eben eine ganz andere Auffassung zum Kämpfen und dem damit einhergehenden Ausspielen. DAS ist ein Punkt, den wir unbedingt gemeinsam mit ihnen angehen sollten, wenn sie uns das nächste mal beehren. Naja und das Aufstellen in Marschformation. Das hatten die so gar nicht drauf :D

Im Lager hatte ich oft meine Schwierigkeiten mit ihnen. Nicht mit ihnen direkt, sondern mit der Gruppe, in die ich gestoßen bin, sobald ich unter die Zelte kam. Ich wusste NIE ob sie jetzt IT oder OT sind, denn sie hatten ja sehr, sehr oft ihre Bärte nicht an (ich schiebe das auf die Hitze) und da war ich doch stets ziemlich verwirrt. Aber dafür lassen sich Lösungen finden.

Ich kann die Meinung einiger, dass die Nains kein IT Verständnis haben, allerdings nicht teilen. Die haben gespielt. Mein lieber Schwan, was haben die gespielt. Das fand ich super :)

Die deutschen Zwerge

Schön :) Was ich gesehen habe, hat mir gefallen. Zu viel OT bei einigen. Auch das schiebe ich wieder auf die Hitze. Allerdings mit einer Anmerkung und da muss sich jeder selber entscheiden ob er sich angesprochen fühlt oder nicht: Wenn ihr seht, dass Leute IT sind, dann kommt doch bitte nicht dazu und fangt damit an einfach OT zu reden. Oder werft irgendwelche Dinge ein, die euch dazu OT einfallen oder, beinahe noch schlimmer (für mich), kommentiert die Sachen nicht OT. IT sehr gerne...aber nicht OT.

Ich mochte sehr, dass wieder neue Gesichter dabei waren und gerade im Vergleich zum Conquest ist das Zwergenspiel auf dem DF einfach ein ganz anderes und für mich viel schöneres, weil wir alle dicker miteinander sind. Ich fand es super, wie die Leute die Nains aufgenommen und sich mit ihnen angefreundet haben. Das mochte ich sehr.

Sonstiges

Wir brauchen einen Nebeneingang. Dringend. Ich kam oft sehr spät in der Nacht zurück zum Lager und wollte dann noch einmal duschen gehen. Dazu musste ich immer das Tor öffnen und irgendwie mit einem Stuhl wenigstens halbwegs wieder schließen. Ich kam zweimal zurück ins Lager und hatte da plötzlich Leute stehen, die diesen Stuhl als IT Einladung gesehen haben (so dämlich das in meinen Augen auch war). Das müssen wir irgendwie anders regeln. Das würde ich mir wünschen.

Das Küchenzelt war ziemlich wuselig. Ich bin oft nur rein, habe etwas zu Trinken geholt und bin wieder raus, weil ich absolut keinen Durchblick hatte. Und an die gute Seele, die so oft meine Schüssel gespült hat: VIELEN HERZLICHEN DANK! Das wäre nicht nötig gewesen und immer wenn ich es tun wollte, stand das Ding auf magische Weise schon auf dem Tisch. Es tut mir leid, dass du dir damit Arbeit gemacht hast.

Unser Lager fand ich toll. Ich mochte die Wände und ich mochte das Chaos, das um die Wände aufkam, als sie noch bemalt werden mussten. Wir hatten viel Zeit (aus meiner Sicht gesprochen) und ja, es war chaotisch, aber ich finde das absolut gar nicht schlimm. Manchmal brauchen Sachen eben etwas länger. Ich bin im Urlaub und wenn ich weiß, dass noch Zeit ist, dann kann ich solche Dinge auch gerne mal etwas durcheinander machen. Dass andere das nicht können/mögen weiß und verstehe ich. Aber dafür sind wir alle verschieden und ich lasse mich dann nur sehr ungerne mit Sprüchen angehen, die lange nicht mehr in ein vernünftiges Maß passen. Da entschuldige ich mich dann auch nicht für die situativen Antworten und Reaktionen meinerseits darauf. Und nein, das schiebe ich nicht auf die Hitze. Das hat einfach etwas mit einem gegenseitigen Umgang zu tun und in Zukunft bitte ich darum, dass sich da jeder an die eigene Nase packt. Wir sind kein Arbeitslager. Ja, es macht viel Arbeit und ich weiß gerade auch die Vorarbeit unserer Orga zu schätzen...Aber wenn es keinen Grund gibt die Leute mit der Peitsche zu treiben, dann lasst es bitte auch sein.

Die Schmiede habe ich einzig als OT Ort erlebt, den ich im Spiel gar nicht zu nutzen wusste. Schade!
Der Tempel...war eben Koraschas Schlafzelt und der Ort, an den ich die Waffen rettete, wenn sie in der Sonne brutzelten. Schade!
Ich selber habe mich ganz bewusst aus dem Tempel fern gehalten, da der Aufbau der Nains Muriel zutiefst verunsichert hat. Es gab nur deren Zeug dort (gefühlt) und zu deren Göttern betet Muriel nicht. Punkt. Ich hatte meine Schreine selber nicht dabei, fände es aber total gut, wenn wir im nächsten Jahr mehrere Schreine dort hätten. Wir sind ein bunter Haufen, da darf auch der große Schmied in all seinen Ausführungen ruhig mit Vielfalt glänzen, finde ich. Ich werde auf jeden Fall einen Angroschschrein fertigen und den mitbringen.
Von Koraschas Priesterangebot habe ich leider gar nichts mitbekommen, aber schon mit ihr gesprochen. Ich fände eine tägliche Messe/Andacht wundervoll. Vielleicht als Abschluss für ein gemeinsames Infofrühstück (Das mir echt gefehlt hat). Und dann kann jeder mit dem Segen der Götter in den Tag starten. Das ist auch ein toller Schritt um gleich IT zu gehen.

Infofrühstück: Hat gefehlt. Hat definitiv gefehlt. Es ist wichtig, dass nicht jeder zu so einem Frühstück "gezwungen" wird, aber es lockt doch den Großteil der Leute an, informiert zu werden. ICh kenne das aus dem Ostlager auf dem Conquest. Da gibt es jeden Morgen um 9 Uhr ein Plotfrühstück. Die Leute kommen IT zusammen, essen gemeinsam (ihr eigenes Zeug jeder) und bringen sich einander auf den neusten Stand. Was ist passiert? Was muss passieren? Woran arbeiten wir? Wo werden Leute gebraucht? Wer braucht Leute? Solche Dinge. Fände ich gut und wichtig für uns. Gerade wenn wir so viele sind.

Stühle. Ich muss Sandras Thema da kurz aufgreifen, denn mir ging es ähnlich. Ich habe jedes Jahr meinen Stuhl dabei und das nicht weil ich es gerne dekadent habe, sondern weil ich das brauche, wenn ich zurück ins Lager komme und mich ausruhen muss. Ich habe ganz zu Anfang gesagt "Das ist mein Stuhl. Setzt ihn bitte NICHT an den Tisch für die Ämter." Und wo hat er gestanden? Genau! Wenn dem ein oder anderen es dann sauer aufgestoßen ist, dass ich da unter anderem gesessen habe, dann ist das so. Fürs nächste Jahr kümmern wir uns bitte darum, dass da drei Stühle stehen, die nicht anderorts gebraucht werden. Und wir kümmern uns bitte darum, dass das IT Stühle und keine Campingstühle mit Goldstoffüberwurf sind. Das sah mir zu unordentlich aus.

Allgemein halte ich an meinen Tischpatenschaften feste. Dann gibt es keine Unordnung und kein OT Zeug mehr. Ich habe Nachts oft versucht noch ein bisschen Ordnung zu schaffen, aber das hat auch nur bedingt funktioniert. ABER es war schon deutlich schlimmer. Ich empfand es tatsächlich nur zum Ende hin als störend. Das ist nichts, was man nicht mit zwei Handgriffen in den Griff bekommt.

Was kann ich sonst noch so sagen?


Keine Ahnung. Ich mochte die Truppe. Es waren ein paar Leute, die mich doch öfter mal geärgert haben, aber ich bin mir sicher, dass es anders herum genauso war. Ich danke meinem Klan und all den anderen, die da waren, für ein schönes Drachenfest. Ich danke auch ganz besonders Gorim dafür, dass ich für ihn brüllen durfte. Unser Abzug nach der Endschlacht war mir ein Fest. Kacken dreist neben dem Blauen marschieren. Und ihn feiern? Sicher nicht! Das mochte ich.
Ich fange jetzt nicht an jeden hier aufzuzählen, dem ich danke sagen möchte, weil das den Rahmen sprengt. Ich habe es im Großteil ja schon persönlich getan. Ihr seid toll. <3

Gesondert will ich nur nochmal Gantos, Yrsa und Murgrim danken, weil Gantos einfach Gantos ist und den anderen beiden, weil sie meine Nächte so dermaßen bereichert haben...Der Fuchs hat sich gefreut. Curobans Erben, die neuen Meisterdiebe von Aldradach...Es war nicht der rote Thron. Es war besser! :D

Ich habe mit Sicherheit etwas vergessen...Wenn es mir einfällt, dann schreibe ich es noch!

Ah doch! Wyvern fand ich leider unter aller Sau. Und das sage ich so, weil ich es genau so empfinde. Unfreundliche, uninformierte, teils unfähige SLs schon vom ersten Tag lange vor Spielbeginn an. Machos, die aller Welt ihre nicht vorhandenen Eier präsentieren müssen, wüstes Gebrülle und Gekreische und ein sich gegenseitiges Hochhalten über die Köpfe aller anderen hinweg. Pfui. Finde ich ätzend. Ist Scheiße. Dass die es nach Jahren noch immer nicht auf die Kette bekommen haben ihren Kram zu organisieren und die Flut an Spielern sie gefühlt jedes Jahr aufs Neue wieder überrascht...Das geht einfach nicht. Und dann, mein persönliches Hassobjekt Nummer eins: ICH WILL NICHT NACH DER ENDSCHLACHT, WENN ALLES SUPER EPISCH AM RITUALKREIS VERSAMMELT STEHT, EIN "EHRE DER SL" HÖREN IN TAUSENDFACHER AUSFÜHRUNG. Lasst den Kack. Duliebezeit...Das ist sowas von dermaßen daneben...Zumindest in meinen Augen. Ich mags nicht! Ich habe euch alle gefeiert, die ihr das in meinem Rücken boykottiert habt und am meisten habe ich Gorims durch die Bahn ernsten und desinteressierten Blick in dem Gewusel gefeiert. Mehr davon :D


« Letzte Änderung: 13. August 2018, 11:10:31 von Muriel »
Wir werden immer die Kühnsten der Kühnsten sein, denn Meister Phex ist unser väterlicher Freund <3

Offline Gantos Zottelbart

  • Zwerg
  • Meister seines Fachs
  • *
  • Beiträge: 387
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #13 am: 16. August 2018, 10:14:50 »
@ Muriel  ^^ DANKE :-*

ach wir hatten übrigens einen OT Eingang (man musste halt nur slalom laufen) Der war rechts neben den Wänden. Da waren auch lichter aufgestellt. Also hinter Koraschas Zelt. Oder den zum Schlachtfeld hin (der War hinterm Militärzelt der Nains)  beim Wasser   ;)
Gantos Zottelbart vom Klan der Zottelbärte. Braumeister und Krieger des Klans

Offline Muriel

  • Zwerg
  • Vollzwerg
  • *
  • Beiträge: 239
  • Bursche, komm ma ran hier!
    • Profil anzeigen
Antw:Feedback innerhalb
« Antwort #14 am: 16. August 2018, 21:41:13 »
Ja, den habe ich einmal genommen. Genau einmal. Das Ding ist nicht praktikabel gewesen. Nicht wenn du übermüdet heim kommst ^^ Zumindest nicht für mich.
Wir werden immer die Kühnsten der Kühnsten sein, denn Meister Phex ist unser väterlicher Freund <3